Statt Stammtisch Ortsratssitzung Seelze

Statt des regelmäßigen Stammtisch am 1. Montag im Monat um 19 Uhr wird sich der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. am 4.10.21 um 19:30 Uhr in der Ortsratssitzung Seelze, Rathauskantine, treffen.
Auf der Tagesordnung steht der aktuelle Planungsstand zum Ausbau der Hannoverschen Straße von der Beethovenstraße bis zum Wiesenweg.
Der Verein sieht insbes. die Planung, den Radweg zwischen HEM-Tankstelle und Netto auf die Fahrbahn zu verlegen kritisch. Er befürchtet, daß schwächere Radfahrer ebenso vergessen werden wie der Einkaufsverkehr (von einem Geschäft ins nächste). Ein Querung der Straße ist unrealistisch, selbst mit Ampeln (4 wären erforderlich: HEM,Aldi, Lidl, Netto) an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbei. Wenn Platz ist für einen sicheren Radweg in ausreichender Breite auf der Fahrbahn, dann ist der Platz auf der Seite der Geschäfte auch vorhanden.

Demokratiespiel mit Politikern sehr lebhaft

Für den 4.9.21 hatte der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. die im Rat vertretenen Fraktionen (aktive PolitikerInnen oder KandidatInnen) zum Demokratiespiel eingeladen. Nur die SPD und die Grünen haben auf die Einladung überhaupt reagiert und sogar jeweils mit einem Team von 2 Leuten am Spiel teilgenommen. Für die SPD waren dies der Bürgermeisterkandidat Alexander Masthoff und Klaus Fischer, für die Grünen Petra Scholl und Rainer von Hesse. In Ermangelung weiterer Politiker konnten die anwesenden Bürger selber weitere Teams bilden, niemand der 14 Anwesenden mußte Zuschauer bleiben.
(In Nienburg haben übrigens die 6 Bürgermeisterkandidaten das Spiel gespielt.)
Es war eine sehr muntere Runde, sehr diskussionsfreudig und viele gute Ideen für gute Nachbarschaft wurden zusammengetragen. Die Mitmachaktionen lockerten die Runde auf.
Von etlichen Teilnehmenden kam der Wunsch, das Spiel doch wieder zu spielen – um miteinander ins Gespräch zu kommen, um den neuen Rat kennen zu lernen, die Entwicklung des Stadtteils voran zu bringen. Gemeinsam könnten auch weitere Fragen entwickelt werden.

Unterhaltsamer Theaterausflug

Am 22.8.21 startete der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. nach einem Jahr Pause endlich wieder zu einem Besuch zur Deister Freilichtbühne. Diesmal stand das Stück “Frau Müller muß weg” auf dem Programm. Eine sehr lebensnahe unterhaltsame Komödie. Das Wetter spielte auch mit: trocken, teilweise mit Sonnenschein.
Anschließend kehrte die Theatergruppe bei den Bürgerstuben ein und ließ den Tag gemütlich ausklingen.

Lange 6. Stadtführung in Letter

Am 14.8.21 lud der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. zur 6. Stadtführung durch Letter ein. Trotz schönstem Wetter fand sich nur eine Handvoll Menschen zusammen, allerdings mit großer Ausdauer: der Rundgang von 2,5 km dauerte statt der 2,5-3 Stunden mehr als 4 Stunden, anschließend saß die Runde noch mehr als eine Stunde im Eiscafe zusammen. Jörn Herrmann erzählte sehr anschaulich Geschichten und Anekdoten von Letter – auch die geschichtlichen Daten hatte er immer parat. Petra Scholl zeigte die passenden Bilder von damals. Es war ein sehr schöner Samstag.

Demokratiespiel mit Politikern

Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. lädt am Samstag, 4.9.21 um 10 Uhr auf dem Kastanienplatz in Letter zum Demokratiespiel „Spielraum für Gute Nachbarschaft“ ein (Veranstaltungsdauer ca. 2 Stunden).

Am 6.7.21 hat der Verein das Spiel bereits einmal mit Letteranerinnen gespielt, die positiv überrascht von dem Spiel waren und viel Spaß hatten. Diesmal soll es mit Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern gespielt werden und geschaut, welche Ideen sie für die Gute Nachbarschaft haben. Die anwesenden Bürgerinnen und Bürger können auch Fragekarten schreiben.

6. Stadtführung durch Letter

Den Stadtteil erkunden, interessante Geschichten hören, Neues entdecken und sich mit anderen austauschen.
Auch in diesem Jahr bietet der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. wieder eine Stadtführung durch Letter. Der Weg beträgt ca. 3 km durchs Zentrum, Dauer mindestens 2,5 Stunden. Je nach Witterung und Laune der Teilnehmenden wird die Tour angepaßt.
Treffpunkt ist am Samstag 14.8.21 um 10 Uhr am Offenen Bücherschrank in Letter.

Eine Anmeldung unter letter-fit@web.de sichert einen Platz unter Angabe der Kontaktdaten und des Impfstatus, aber auch spontan kann man dazu kommen, wenn es die Corona-Regeln zulassen.

Preis 5 €, Kinder und Jugendliche kommen kostenfrei mit.

Radspaziergang Letter-Seelze-Lohnde

Am 24.7.21 gab es wieder einen Radspaziergang des Vereins “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V.. Um 10 Uhr ging es los am offenen Bücherschrank, diesmal nicht rund um Seelze, sondern innerhalb Seelzes. Bei schönstem Wetter lernten die Teilnehmenden viel Neues über Letter, Seelze und Lohnde. Thema: von der Landwirtschaft zum Industriestandort.
Es gab nette Anekdoten wie z.B. daß das Storchennest die erste Kneipe in Letter war und der Name tatsächlich von einem Storchennest gegenüber stammt. Wichtige Firmennamen fielen an den ehemaligen Firmenstandorten garniert mit alten Fotos: Elisabeth Frucht Kosmetik, Autohaus Förster, Güldner Stahlbau.
Am Wiesenweg gab es ein Innehalten: beim 200-Jährigen Hochwasser wäre hier alles rechts und links vom Damm überflutet – Gegenmaßnahmen bisher nicht in der Überlegung.
Die Bahn ein wichtiger Meilenstein zur Industrieentwicklung. Heute der zweitgrößte Rangierbahnhof Deutschlands. Erhalten noch die alten Lokführerhäuser, die “Schwarzwaldklinik” und jüngeren Datums noch 2 Häuser der “Übernachtung”.
Neu für alle Beteiligten die Vorgeschichte des Fachmarktzentrums: erst Chemie Plinke, dann Conti-Werk bzw. Lager, dann Betonstein.
Im Biergarten in Seelze – nach einem Blick auf den ehemaligen Standort des Rathauses Seelze – gab es eine ausgiebige Pause.
Nach Blick auf einige noch erhaltene alte Bauernhöfe ging es zu Honywell, wo die bewegte Geschichte von Riedel und de Haen bis heute dargestellt wurde.
Weiterer wichtiger Standortfaktor ist der Mittellandkanal. Bevor es zum Lohnder Meer ging, gab es noch eine Ehrenrunde zu den alten Bauernhöfen in Lohnde.
An der Raschewerft vorbei durch das Industriegebiet von Lohnde kehrte die Gruppe wieder zum Biergarten zurück um sich endgültig zu stärken und noch gemütlich den Tag ausklingen zu lassen.

Radspaziergang durch Seelze

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. führt auch in diesem Jahr am Samstag 24.7.21 wieder einen Radspaziergang durch – in und um Seelze. Diesmal gibt es Geschichten zum Wandel der Ortschaft von der Landwirtschaft zum Industriestandort.
Die Tour wird ca. 15-18 Km dauern und ist wegen der zahlreichen Pausen auch für Ungeübte geeignet. Treffpunkt ist um 10 uhr am Bücherschrank. Die Rückkehr ist für ca. 17 Uhr geplant. Natürlich wird auch eingekehrt (ohne Verzehrzwang – Maske nicht vergessen).
Für die Zeit bis zur Einkehr bitte Verpflegung mitnehmen und sich der Witterung entsprechend schützen.

Um eine Anmeldung unter letter-fit@web.de mit Angabe der Kontaktdaten und Angaben zu 3G wird gebeten, aber auch spontan kann man noch dazu kommen, wenn es von den Corona-Regeln her reicht.
Um eine Spende wird gebeten.

Erfolgreicher Test des Demokratiespiels “Spielraum Gute Nachbarschaft”

Am 6.7.21 testete der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. das von der LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen, der Landeszentrale für politische Bildung und Spielfeld Gesellschaft entwickelte Demokratiespiel auf dem Kastanienplatz in Letter. Das Spielfeld ist 3mal3 Meter groß und erinnert an Monopoly. Es geht darum, mit Würfeln auf Handlungsfeldern vorgegebene Handlungskarten zu bearbeiten, aus denen Antworten auf Fragen, Kooperationen oder Projektideen folgen können. Bei weiterem Einsatz des Spieles kann man diese Karten auch selber mit mehr Ortsbezug entwickeln.

Es waren 7 Mitspielerinnen gekommen, so daß 2 Teams und 3 Spielerinnen starteten und zu den Themenfeldern schnell in anregender Diskussion waren. Es fanden sich auch interessierte Zuschauer, die teilweise ebenfalls mitdiskutierten. Auch die Demokratiefragen und die Mitmachaktionen kamen gut an. “Wünsch dir was” war auch beliebt.

Das Spiel hat Lust auf Wiederholung gemacht. Auch Varianten werden geplant, z.B. mit örtlichen Politikern als Spieler oder mit Kindern und Jugendlichen.