2010

Bürgervertreter in der Letter-fit-Kommission

Von der Verwaltung bestimmte vom Rat der Stadt Seelze am 28.1.2010 enehmigten 8 Bürgervertreter in der Letter-fit Kommission für den Zeitraum 2010-2011:

aus dem Sanierungsgebiet Letter: Herr Schönemann, Herr Bayer, Frau Rogova, Frau Havrychkevych

aus Letter: Herr Schneehage, Herr Ringhoff

außerhalb Letters: Herr Dr. Arnold aus Garbsen und Frau Balci aus Seelze

Nachrücker Frau Celebi aus Seelze und Frau Scholl aus dem Sanierungsgebiet Letter

Zur Erinnerung: bis zur Wahl gültige Regeln

1. Es sind 7 Bürgervertreter in die Kommission zu wählen

2. Die Bürgervertreter müssen in Letter wohnen

3. Mindestens die Hälfte der Bürgervertreter muß im Sanierungsgebiet wohnen

4. Die Bürgervertreter werden für 2 Jahre gewählt

Danksagung für Ballfangnetz

Bei warmen Weihnachtstee und Spekulatius überreichten die Kinder Bürgermeister Schallhorn einen Ball zum Dank für das Ballfangnetz über dem Bolzplatz Gerhart-Hauptmann-Straße.

Aufgrund der Witterung war das Fußballspiel “Politik und Verwaltung” gegen “Kinder und Jugendlichen” aufs Frühjahr verschoben worden und die angekündigten Jugendlichen ausgeladen worden.

Auch auf eine Schneeballschlacht wollte sich niemand einlassen.

Einweihung und Danksagung am 10.12.10 um 15 Uhr, Bolzplatz Gerhart-Hauptmann-Straße

Das Ballfangnetz ist – trotz der schlechten Witterung – da!!!

Unser Dank gilt Frau Brenner von der Stadt Seelze, die sich darum bemüht hat, daß das Netz zum ausgeguckten Einweihungstermin auch montiert ist.

Das Netz ist notwendig, da in der Vergangenheit immer wieder Bälle auf die stark befahrenen Gleise der Bahn gefallen sind und immer wieder Kinder und Jugendliche über die Lärmschutzwand geklettert sind, um die Bälle zu retten.

Diese Gefahr ist nun gebannt.

Einige der Kinder haben im Frühjahr mit Unterstützung des Vereins Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. 73 Unterschriften gesammelt und sie im Juni Bürgermeister Schallhorn überreicht, der sich für das Anliegen der Kinder eingesetzt hat.

siehe auch: www.myheimat.de/seelze/politik/wie-weihnach...

Nun wollen sich die Kinder, unterstützt vom Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V., beim Bürgermeister dafür bedanken.

Am Freitag, 10.12.2010 um 15 Uhr ist es so weit. Witterungsbedingt muß der erste Anstoß durch den Bürgermeister entfallen. Das geplante Fußballspiel Kinder gegen Politik und Verwaltung wird im Frühjahr nachgeholt.

Aber bei warmen Getränken, die der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. stellt, erfolgt die Danksagung und weitere Gespräche.

Alle, die mögen, sind herzlich eingeladen zu kommen.

100 mal 10 € oder 10 mal 100 €

Der Offene Bücherschrank für Letter, für den Bürgermeister Schallhorn die Schirmherrschaft übernommen hat, könnte schon bald auf dem Kastanienplatz stehen, zum Beispiel unter der Laterne zwischen den beiden Bäumen, und damit zur Belebung des Platzes beitragen.

Ein „Offener Bücherschrank“ funktioniert so, dass gespendete Bücher rund um die Uhr entnommen werden können. Es wird darauf vertraut, dass derjenige, der das Buch entnommen hat, das Buch zurückbringt oder ein anderes einstellt. Auf diese Art und Weise steht ein sich ständig verändernder Buchbestand im Schrank.

Wenn der Schrank noch dieses Jahr bestellt wird, gibt es ihn noch zum alten Preis, nächstes Jahr wird er deutlich teuerer. Mindestzeit sind 8-10 Wochen für die Fertigung. Wegen Weihnachten, Personalwechsel etc. kann sich die Lieferung verzögern. Für die Aufstellung muß dann noch der Ortsrat einen entsprechenden Beschluß fassen.

Um den Schrank bestellen zu können fehlen noch 1000 €.

1000 € = 10 Letteraner, die 100 € für “ihren Schrank” spenden

oder

1000 € = 100 Letteraner, die 10 € für “ihren Schrank” spenden

Das sollte doch bis Mitte Dezember zu schaffen sein !!!

Wir freuen uns, wenn Sie den „Offenen Bücherschrank“ mit einem Betrag unterstützen.

Konto 900 181 990 bei der Sparkasse Hannover (BLZ 250 501 80).

Spenden sind auch online unter www.letter-fit.de möglich.

Der Verein ist gemeinnützig und stellt auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen. Bis zu einer Spende von 100 € genügt der Zahlungsbeleg.

Nähere Infos unter www.werkstatt-treff.de und www.hannover.de unter „Bücherschrank“ sowie www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersich...

Der Schrank wird von der Werkstatt Mecklenheide gebaut, fachmännisch aufgestellt und im Boden verankert. Unser Verein übernimmt die “Wartung” des Schrankes, d.h. Schriften kontrollieren, Säubern, Aufräumen etc.

Technische Details des Schrankes:

Materialien:

wasserfeste Sperrholzplatte (asiatische Betonschalungsplatte), Kanten mit Eichenholzanleimern, Eichenholzgriffe (Eigenproduktion), Plexiglasscheiben

Abmessungen:

ca. 2,00 m hoch

1,00 m breit

0,60 m tief

Aufbau:

Der Schrank hat 4 feste Böden, die mittig durch eine Aufkantung unterteilt sind. Somit stehen 8 Abteilungen zur Verfügung. Der Schrank ist von zwei Seiten zugänglich. Um ein unbeabsichtigtes Offenstehen zu verhindern, sind die 5mm Plexiglasscheiben als Klappen montiert. Es finden ca. 400 Bücher im Schrank Platz.

Stadtteilforum – Offener Bücherschrank

Am Samstag, dem 13.11.2010 findet im Forum des Georg-Büchner-Gymnasiums das 7. Stadtteilforum in Letter statt.

Der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. wird an einer Stellwand den geplanten Offenen Bücherschrank präsentieren, Chancen und Risiken vorstellen und für Fragen bereit stehen.

Bürgermeister Schallhorn hat die Schirmherrschaft für den Schrank übernommen. Die Pflege und Wartung des Schrankes übernimmt der Verein.

Für einen Standort am Kastanienplatz spricht, daß Bänke zum Lesen vor Ort vorhanden sind und so der Platz belebt werden kann.

Für einen Standort im Gebiet Kirchstraße/Brandenburger Straße sprechen die kurzen Wege zu Spielplatz, Altenheim und Eisdiele.

Der Schrank sollte so aufgestellt werden, daß er gut einsehbar ist, so daß eine soziale Kontrolle erfolgen kann.

Es besteht auch die Möglichkeit, für den Bücherschrank zu spenden (auch online unter www.letter-fit.de).

Offener Bücherschrank für Letter

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. plant im Zentrum von Letter einen Bücherschrank aufzustellen, wie es sie bereits zahlreich in Hannover und Umgebung gibt.

Heute ist in der HAZ darüber ein Artikel erschienen, der zeigt, daß die Bücherschränke eine “Erfolgsgeschichte” sind: www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersich...

Bis es auch in Letter so weit ist, bedarf es noch einiger Spenden:

Spenden online möglich unter www.letter-fit.de

oder

Konto 900 181 990

Sparkasse Hannover

BLZ 250 501 80

Derzeit wird in verschiedenen Gremien (Ortsrat Letter, Kirchenvorstände) über mögliche Aufstellplätze im Zentrum (Volksbank bis Kastanienplatz) diskutiert. Entscheidungen werden aufgrund der Herbstferien nicht vor November fallen.

Privatleute, denen Grundstücke (z.B. Bürgersteige) im Zentrum gehören, können sich gerne an den Verein wenden, wenn Sie den Bücherschrank auf ihrem Grundstück erlauben wollen.

Der Verein ist erreichbar unter

Tel. 0151/17752938 oder letter-fit@web.de

Der Schrank soll noch dieses Jahr aufgestellt werden, damit sich in der dunklen Jahreszeit alle bei Bedarf mit Lesestoff versorgen können.

Unabhängig davon sucht der Verein weiterhin nach einer neuen kostenlosen Aufstellmöglichkeit für die eingelagerte Vertrauensarbeitszeit.

Ehrenamt sichtbar machen

Der Stand des Vereins “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. beim Kastanienfest in Letter stand unter dem Motto “Engagement macht stark”, ein Beitrag zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Wulff. (www.engagement-macht-stark.de)

Die Vereinsmitglieder selbst hatten Ihre Meinung zum Ehrenamt ausgestellt. Viele Standbesucher nutzen die Gelegenheit, eigene Meinungsbilder zum Ehrenamt abzugeben, andere lasen interessiert die Beiträge. Die abgegebenen Beiträge (über 20) stammten bis auf 2 von Menschen, die selbst ehrenamtlich tätig sind, häufig sogar mehrere Ehrenämter haben.

Rege Diskusionen über Notwendigkeit, Sinn und Unsinn von Ehrenamt wurden geführt.

Auch kristisch Bemerkungen wurden laut: Ehrenamt muß man sich leisten können; Ehrenamt darf keine Arbeitsplätze gefährden; Ehrenamt bedarf der Unterstützung von Politik und Verwaltung. Die Bedeutung von Ehrenamt für unsere Gesellschaft wurde von den meisten erkannt und gewürdigt.

Einige haben die Zettel mitgenommen, um sich zuhause in Ruhe dem Thema Ehrenamt zu widmen. Wer möchte, kann seine Statements noch in den Briefkasten des Vereins neben dem Schaukasten in der Kirchstraße 3 werfen oder per email an letter-fit@web.de senden. Sie werden dann in anonymisierter Form im Schaukasten veröffentlicht.

Woche des bürgerschaftlichen Engagement

Unter dem Motto „Engagement macht stark!“ findet vom 17. bis 26. September 2010 die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Wulff statt. (www.engagement-macht-stark.de).

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. stellt seinen Stand beim Kastanienfest am 18.9.2010, 15 bis 18 Uhr unter dieses Motto.

Standbesucher können Statements zum Ehrenamt lesen und selber an einer Pinnwand abgeben. Auch über das ehrenamtliche Engement des Vereins wird informiert, insbesondere über das aktuelle Projekt “Offener Bücherschrank in Letter”.

Gleichzeitig besteht für jeden, der möchte, die Möglichkeit freiwilliges Engagement am Stand auszuprobieren: stundenweise Spiele betreuen, beim Auf- oder Abbau helfen oder mit der Sammelbüchse für den Offenen Bücherschrank zu sammeln. Zur Koordination des Engagements bitten wir um kurze Anmeldung unter letter-fit@web.de oder Tel. 0151/17752938. (www.letter-fit.de)

Wie Weihnachten – das Ballfangnetz am Bolzplatz Gerhart-Hauptmann-Straße kommt

(und hoffentlich nicht erst Weihnachten)

Am Freitag brachte Bürgermeisterschallhorn telefonisch die frohe Kunde. Einen Termin konnte er noch nicht nennen.

Zur Erinnerung: immer wieder landeten Bälle auf den Gleisen und es kam immer wieder zu gefährlichen Ball-Rettungsaktionen.

Mit einer Unterschriftensammlung wendeten sich die Kinder an den Bürgermeister mit der Bitte um ein Ballfangnetz. Unterstützt wurden sie vom Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.”

Ganz besonders freut es den Verein, daß die Kinder so positive Erfahrungen mit der Verwaltung machen konnten. Viele Kinder in dem Gebiet, zumindest ihre Eltern, kommen aus Staaten, in denen man sich gegenüber Verwaltung lieber unsichtbar macht und/oder Willkür und Bestechung herrscht. Ein kleiner Baustein zu Integration und positiver Demokratieerfahrung.

Vorlesezelt – mehr Erwachsene als Kinder

Es war nicht wirklich damit zu rechnen, aber das Wetter hat mitgespielt: am 23.7. ab Mittag bis abends war schönes Wetter, so daß der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander sein Vorlesezelt aufbauen konnte. Wegen des Umleituntsverkehrs der Lange-Feld-Straße war es vom Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße ins Zentrum verlegt worden. Vor dem Alten Rathaus war alleridngs nicht genügend hundekotfreie Wiese, so daß es auf privatem Grün vor dem Letter-Treff aufgebaut wurde.

Ob es an der Ortsverlegung oder dem regenreichen Vormittag lag – die Erwachsenen waren in der Überzahl. Immerhin 2 Kinder fanden sich ein und genossen die Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wurde. Sie hatten sogar selbst Bücher mit und wollten auch selber lesen. Beim Lesen war schon für das leibliche Wohl gesorgt, ein Besuch in der Eisdiele rundete die Aktion ab.

Ferienpaß: Vorlesen – Basteln – malen

Im Rahmen des Ferienpasses findet das Vorlesezelt wieder nach langer Pause statt: am Freitag, dem 23.7.2010 um 15-17 Uhr.

Entgegen der Ankündigung findet es auf der Wiese vor dem Alten Rathaus statt, da am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße die Umleitungsstrecke der Lange-Feld-Straße vorbei.

Fürs leibliche Wohl ist gesorgt, ebenso für Ausgleich fürs sitzen und Ersatz für Spielplatzfreuden.

Das Angebot ist kostenlos, über eine Spende freuen wir uns dennoch.

Fest im Herzen von Letter – Offener Bücherschrank

Beim Fest im Herzen von Letter stellte der Verein “Letter-fit: miteinander-Füreinander” e.V. sein neues Projekt “Offener Bücherschrank für Letter” vor. Beispiele Funktionsweise und mögliche Aufstellplätze wurden dargestellt.

Die Idee stieß auf positive Resonanz, die sich allerdings noch nicht in Spendenbereitschaft ausdrückte. Knapp 1500 € werden benötigt. Kontonummer 900 181 990 bei der Sparkasse Hannover (BLZ 250 501 80).

Für die Kinder, aber nicht nur für Kinder, gab es die Chance beim Dosenwerfen oder Glücksrad attraktive Preise zu gewinnen. Zur Stärkung gab es mexikanisches.

Überreichung Unterschriftenliste

Eine Abordnung von 3 Kindern überreichte am 4.6.2010 Bürgermeister Schallhorn Unterschriftenlisten mit 75 Unterschriften für ein Ballfangnetz, damit nicht so viele Bälle auf den Gleisen verloren gehen oder Kinder sich bei dem Versuch, die Bälle von den Gleisen zu retten, gefährden.

Der Bürgermeister sagte eine Prüfung zu und meinte, daß es ja schon einige Bolzplätze mit solchen Netzen in Seelze gäbe.

Die Antwort wird im Schaukasten am Bolzplatz ausgehängt.

Die Kinder, die die Aktion initiiert und die bereits vor einigen Wochen die Unterschriften gesammelt haben, konnten leider heute nicht selbst dabei sein, aber auch die überreichenden Kinder setzen sich für das Netz ein. Unterstützt werden sie vom Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander.

Unterschriftensammlung: mehr Sicherheit am Bolzplatz

Download Unterschriftensammlung (aufs Bild klicken)

Ausgefüllte Listen bitte in den Briefkasten des Vereins in der Kirchstraße 3 neben dem Schaukasten werfen (nicht von der Hecke irritieren lassen) oder den Vereinsmitgliedern persönlich übergeben.

Hintergundinfos: www.myheimat.de/seelze/politik/was-nun-der-ball-ist-weg-d490245.html und im Pressespiegel Seite 7

Maibaum

Beim Maibaumaufstellen vor dem Alten Rathaus in Letter war auch der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. mit einem Stand vertreten.

Am Glücksrad konnten die Kinder schöne Preise gewinnen und Leseratten konnten Lesestoff finden.

Der Verein nutzte die Gelegenheit, um für sein Projekt “Offener Bücherschrank” in Letter zu werben. Das Projekt stieß auf sehr positive Resonanz, die sich allerdings (noch) nicht in Spendenbereitschaft äußerte.

Verschiedene Standorte wurden diskutiert. Im Zentrum sollte es sein und in der Nähe von Sitzgelegenheiten. Favorisiert wurde ein Standort Lange-Feld-Straße/Ecke Kirchstraße.

Um einen Schrank dort aufstellen zu können, ist das Einverständnis der Eigentümer erforderlich. Es wäre hilfreich, wenn wir die Kontaktdaten zu den Eigentümern erhalten können.

Welttag des Buches – Maibaum in Letter

Am 23. April 2010 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Schulen am UNESCO-Welttag des Buch

es ein großes Lesefest und teilen ihre Begeisterung für Bücher.

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. sucht für seine Vertrauensbücherei immer noch eine Aufstellmöglichkeit im Zentrum von Letter.

Den Welttag des Buches nutzt der Verein, um beim Maibaumaufstellen vor dem Alten Rathaus in Letter, am 24.4.2010 um 15 Uhr, das Projekt “Offene Bücherschränke” in Letter vorzustellen. Zudem besteht die Möglichkeit, gegen Spende Bücher zu erwerben. Auch einige Spiele sorgen für Abwechselung.

Die Feuerwehr kümmert sich nicht nur um das Aufstellen des Maibaums, sondern auch um das leibliche Wohl.

Jahreshaptversammlung und Jahresplanung

Die Jahreshauptversammlung des Vereins am 15.3.2010 hatte den Hauptpunkt “Perspektive/Planung 2010”. Engagement für und im Stadtteil sowie Werbung fürs Ehrenamt bleiben Ziele des Vereins.

Mit Priorität sucht der Verein eine neue kostenlose Aufstellmöglichkeit für die Vertrauensbücherei. Ideal wäre ein Cafe oder ein Foyer/Büro, wo sich die Menschen auch hinsetzen und ins Gespräch kommen können.

Als Ergänzung dazu plant der Verein Offene Bücherschränke im Ort. Angebote dazu liegen dem Verein bereits vor, nun geht es darum Spenden zu sammeln – ca. 1500 € werden benötigt. Offene Bücherschränke in hannover siehe www.hannover.de/de/kultur_freizeit/stadtteilkultur/stadtteilkultur/buechersch/index.html.

Der Literaturkreis soll wiederbelebt werden und auch das Vorlesezelt soll zum Ferienpaß wieder aufgebaut werden.

Der Verein wird sich auch wie in den vergangenen Jahren an den großen Festen in Letter beteiligen:

a) Maibaum aufstellen, 24.4.2010

b) Einweihung Lange-Feld-Straße mit Vereinen, 12.6.2010

c) Museumsfest , 31.7.2010

d) Schulfest BGS, 20.8.2010

e) Kastanienfest, 18.9.2010

Ebenso wird die Vernetzung mit den ELFEN, LAG Soziale Brennpunkte Nds. e.V., Bürgerbüro Stadtentwicklung u.v.m. weiter gepflegt und weiter im Soziale Stadt Projekt “Letter – fit für die Zukunft” mitgearbeitet.

Bei dem Programm sind helfende Hände sehr gern gesehen, aber auch Spenden und passive Mitglieder sind herzlich willkommen.

Vertrauensbücherei eingelagert

Am Samstag wurde die Vertrauensbücherei des Vereins “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. eingelagert. Dank zahlreicher Helfer ging es trotz der vielen Bücher recht schnell.

Bei dieser Gelegenheit dankte die Vorsitzende des Vereins Gaby Hadwiger und Heide-Marie Bour für ihren Einsatz für die Vertrauensbücherei. Gerne würden beide auch weiterhin mit den Menschen des Stadtteils über Bücher und anderes ins Gespräch kommen.

Sorgfältig sortiert nach Sachgebieten und Bellestristik nach Autoren warten die Bücher nun auf eine neue Aufstell- und Ausleihmöglichkeit.

Vorerst letzte Öffnung der Vertrauensbücherei

Am Montag, dem 15.2.2010 war die Vertrauensbücherei des Vereins “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. das (vorerst) letzte Mal geöffnet. Der Verein hofft, daß sie wieder jemand findet, der die Vertrauensbücherei in seinen Räumen aufnimmt, wie es der Häusliche Pflegedienst Wunstorf im vergangenen Jahr getan hat.

Zum Abschied saßen einige treue Leser und Aktive bei Kartoffelsalat und Frikadellen sowie Berlinern gemütlich beisammen und schmiedeten Pläne für die Zukunft.

Mögliche Kooperationspartner und neue Ideen wie offene Bücherschränke im Stadtgebiet wurden erörtert. Neue Rahmenbedingungen brauchen neue Konzepte. So blickt der Verein optimistisch in die Zukunft und verfolgt weiter sein Anliegen, das Miteinander im Stadtteil und die Begegnung zu fördern.

Wer dem Verein Aufstellmöglichkeiten für die Vertrauensbücherei geben kann oder auf anderem Gebiet kooperieren oder mitmachen möchte, erreicht die Mitglieder unter Tel. 0151/17752938, per email unter letter-fit@web.de oder wirft eine Nachricht in den Vereinsbriefkasten neben dem Schaukasten in der Kirchstraße 3 in Letter. Weitere Infos auch im Internet unter www.letter-fit.de oder myheimat.de.

Gesucht: Menschen mit Pioniergeist und Lust zu gestalten

Der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. ist wieder auf Raumsuche:

der Häusliche Pflegedienst Wunstorf verlässt im Februar 2010 seine Räume in der Ebertstraße5/Ecke Lange-Feld-Straße. Der Verein darf derzeit in den Räumen seine Vertrauensbücherei unentgeltlich betreiben. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür.

Nun sind neue Raumnutzungsmöglichkeiten für die Vertrauensbücherei gesucht. Die Leser nutzen gerne auch die Gelegenheit zu verweilen und miteinander ins Gespräch zu kommen. So wäre die Kombination mit einem Cafe ideal, aber auch offene Büroräume, Foyers o.ä. im Zentrum von Letter wären geeignet.

Gleichzeitig will der Verein die Möglichkeit nutzen, das Konzept zu überarbeiten und ggf. durch offene Bücherschränke im Stadtgebiet zu ergänzen.

Wer gerne beim Wiederaufbau und Weiterentwicklung kreativ und tatkräftig mitdenken und mitarbeiten möchte, kann unter 0151/17752938, letter-fit@web.de oder persönlich Kontakt zum Verein aufnehmen. Insbesondere sind Menschen gesucht, die gerne Führungsaufgaben übernehmen und bei Konzeptentwicklung, Personalwerbung und –führung sowie Finanzierungsfragen aktiv tätig werden.

Treffen der Vereine 2010?

Beim Treffen der Vereine 2008 hatten wir ursprünglich mal vereinbart, uns einmal jährlich zum Jahresbeginn an einem Montag zu treffen, um uns untereinander abzustimmen und ggf. gemeinsame Aktionen zu planen.

2009 fand dieses Treffen mangels Raum und Interesse nicht statt.

Nun stellen sich folgende Fragen:

> – ist Abstimmungsinteresse da?

> – welche Themen werden für ein Treffen gewünscht?

> – wer wird als Ausrichter von solchen Treffen gewünscht?

> – wer kann Räume für so en Treffen anbieten?

> – wer sollte alles dabei sein?

> – was sind geeignete Termine (Datum, Uhrzeit, Wochentag, ..)?

Der Verein freut sich über zahlreiche Rückmeldungen und die Weitergabe der Fragen an die Gruppen und Vereine in Letter.

Bitte senden Sie die Rückmeldungen bis Mitte Januar an letter-fit@web.de oder den Briefkasten neben dem Schaukasten in der Kirchstraße 3 zurück. Die Ergebnisse werden veröffentlicht und ggf. an die entsprechenden Personen weitergeleitet.