2015

Der erste Baum ist geschmückt

Wie in den vergangenen Jahren wurden die Weihnachtsbäume vom Weihnachtsmarkt in den Ortsteilen aufgestellt, u.a. wieder entlang der Lange-Feld-Straße in Letter.
Heute hat nun der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V., wie im vergangenen Jahr, den ersten Baum an der Kreuzung Ebertstraße mit kleinen (leeren) Paketen geschmückt, die letzte Woche in liebevoller Handarbeit eingepackt wurden.
Der Ortsbürgermeister und der Verein hoffen auf viele Nachahmer.

Nikolausfeier der anderen Art

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. besuchte an Nikolaus die Gedenkstätte Ahlem im Rahmen einer 2-stündigen Führung und erfuhr viel Interessantes. Eigentlich hätte man noch viel mehr Zeit benötigt, um sich in die Dokumente zu vertiefen.
Anschließend kehrte der Verein im Cafe Jerusalem in der ehemaligen Mädchenschule ein und genoß in gemütlicher Athmosphäre köstliche Kuchen. Auch dort nahmen die Besucher interessiert die Führung durch das Gebäude und die Geschichte des Hauses auf.

Besuch Gedenkstätte Ahlem

Am 6.12.15 treffen sich alle Interessierten, die die Gedenkstätte Ahlem besichtigen wollen, um 13:15 Uhr am Alten Rathaus Letter.
Da Fahrgemeinschaften gebildet werden sollen, wird um eine Anmeldung in der Vertrauensbücherei oder unter Tel. 0151/17752938 gebeten.
Anschließend an die Führung wollen wir im Cafe Jerusalem einkehren.

Stadtführung verschoben auf 2016

Leider muß die Stadtführung durch Letter krankheitsbedingt auf 2016 verschoben werden.

Ratsvorlage Sparmaßnahmen und Kommentar

Die Ratsvorlage finden Sie hier

Ein ausführlicher Kommentar im Sinne des Vereins hier

Der Verein erinnert an seine Unterschriftensammlung zum Erhalt von Rathaus, Grünfläche und Bürgerbüro, die er 2011 Bürgermeister Schallhorn übergeben hat.

Nein zum Ausverkauf in Letter

Der Verein setzt sich für den Erhalt des Schulschwimmbades Qualle und den Erhalt des Bürgerbüros in Letter sowie den Erhalt des Rathauses mit der Wiese davor ein.

Argumente unter myheimat/Seelze/Politik

Formulare zur Unterschriftensammlung für die Qualle können hier runtergeladen werden.

Das Bürgerbüro, mindestens jedoch die Räume, sind für Letter unverzichtbar, da Letter kein Bürgerhaus hat.
Das Rathaus ist Zentrum und Identifikationspunkt in Letter, die Wiese die einzige Grünfläche in Letter, die nicht Funktionsfläche ist. Für die Stadtentwicklung unverzichtbar.

Müllsackspende

Wie im vergangenen Jahr können Menschen, die zuviele Restmüllsäcke für 2015 haben, diese im Alten Rathaus Letter während der Öffnungszeit der Vertrauensbücherei, montags von 16:15 bis 17:45 Uhr, spenden.
Ab 2. November können diejenigen, die noch Säcke benötigen, diese gegen eine Spende in der Vertrauensbücherei abholen. Die Gründe dafür sind vielfältig, häufig sind Windeln für groß und klein oder Tierstreu ein Grund.
Die Spenden werden zur Deckung der Druckkosten für die Broschüre “Was ist los in Letter?” verwendet, die die Freizeitangebote in Letter auflistet, d.h. Vereine, Organisationen und weitere Anbieter können sich dort kostenlos darstellen und zeigen, was in Letter los ist. Die Broschüre wird dann kostenlos verteilt, insbes. an Zugezogene. Für die Druckkosten in Höhe von ca. 3000 € werden noch dringend Spender gesucht.

LAG – Niedersachsenweites Herbsttreffen der Bewohnerinitiativen

Das diesjährige Herbsttreffen fand diesmal in Barsinghausen statt und zwar im Bürgerhaus Goethestraße. Bewirtet wurden die 30 Teilnehmer u.a. Bewohnerinititativen aus Delmenhorst, Celle, Hildeheim, Göttingen und Letter, vom Internationalen Frauentreff. Köstlich und vielfältig. Die LAG Soziale Brennpunkte, die zu der Veranstaltung eingeladen hatte, berichtete über die Änderungen der Selbsthilferichtlinie, die mit einer Erhöhung der Fördermittel und einer Stärkung der Rolle der LAG verbunden ist.
Der Blick aus Letter war teilweise doch recht sehnsüchtig: Barsinghausen hat im Stadtteil ein Bürgerhaus, daß den Bewohnerinitiativen kostenlos zur Verfügung steht; ein spannendes Projekt besteht im Rückbau eines Parkplatz zu einem Park. In Letter geht die Stadt Seelze genau den entgegengesetzten Weg: hier soll das Bürgerbüro geschlossen, das Alte Rathaus verkauft und die letzte Grünfläche der Stadt zugebaut werden.

Erzählcafe – voller Erfolg

 

 

 

Im Rahmen des Freiwillentages in Letter bot der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. ein Erzählcafe im Kursana an.
“Wie ich nach Letter kam? Jeder lebt aus einem anderen Grund in Letter. Die Gründe sind vielfältig und erzählenswert.
Egal ob als Flüchtling, wegen der Arbeit oder aus Liebe, wir suchen Sie als Erzähler/in Ihrer Geschichte. Vielleicht sind Sie auch in Letter geboren, auch da gibt es einiges zu erzählen. ”
Das Erzählcafe war gut besucht, die Zeit verflog wie im Fluge. Eine Dame erzählte z.B., daß sie vor 26 Jahren aus Wohnungsnot nach Letter kam. Ein Herr kam ebenfalls auf Wohnungssuche nach Letter, obwohl er in Garbsen arbeitete.
Meistens war es die Wohnung, die nach Letter zog, die Orientierung war meist in andere Städte, meist Hannover.
Auch Max Matthiesen, Landtagsabgeordnete der CDU, wohnhaft in Barsinghausen, kam aufgrund seiner inneren Verbindung zu Letter zum Erzählcafe.
Bald schon führten die Diskussionen von der Ursprungsfrage weg zu alten Plänen und Fotos von Letter zur aktuellen Sparpolitik, die kurz gefaßt “Licht aus in Letter” beinhaltet. Die Unterschriftensammlung für den Erhalt der Qualle wurde um einige Unterschriften reicher.
Vermißt wurden Zugezogene aus anderen Ländern in dieser Runde, die sicher auch viel zu erzählen habe. Der Verein überlegt, das Erzählcafe regelmäßiger in der Vertrauensbücherei anzubieten.

Kastanienfest – Letter feiert

Nachdem der Regen nach 3 irgendwann aufgehört hatte, war es ja noch ein schönes Fest und wir hatten viel Spaß.

Nicht nur das Glücksrad, auch die Fühlkisten und der Murmeleimer erfreuten sich großer Beliebtheit. Die Kurzausstellung zu 10 Jahre Vereinsgeschichte sowie die aktuellen Bilder der zahlreichen Aktionen des Jubiläumsjahres waren durch die zahlreichen Preise verdeckt und nur wirklich Interessierte bahnten sich ihren Weg.

Seelzer Dialog

Am 28.8.15 wurden beim Stadtempfang die Seelzer Ehrenamtspreise vergeben. In der Kategorie Richtungsweisende Organisation haben sich 9 Organisationen beworben, darunter auch der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V.

Preisträgerinnen sind die 24 Integrationsltsen der Stadt Seelze.

Glückszahl 13 – informative Radtour

 

 

 

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. ludt am 22.8.15 zur Radtour zur Industriegeschichte Linden-Limmer. 13 Radler trafen sich bei schönstem Wetter vor dem Alten Radhaus Letter, geübte wie ungeübte. In 6 Stunden führte die 19,6 km lange Strecke am Volksbad Limmer, der Schleuse zum Contigelände mit KZ-Gedenkminute. Die St. Nikolai-Kirche Limmer überraschte mit sehenswertem Innenleben. Für die Ausstellung über Limmer auf der Empore müssen wir allerdings sonntags zwischen 15 und 17 Uhr wieder kommen. Ob die Limmer Burg tatsächlich auf dem Kirchberg oder einige hundert Meter weiter stand ist nicht ganz sicher.
Weiter ging es zur Schwanenburg, über die 2. Schleuse zum Limmer Brunnen. Das hier ein Heilbad mit Heilquellen und bedeutendem Badebetrieb war, war für die meisten neu. Auf dem weiteren Weg wurde die Geschichte zahlreicher Firmen, Hafen und Freibad gestreift. Am Lindener Turm gab es nach kurzer heftiger Steigung eine ausgiebige Pause im Biergarten.
Erläuterungen zur Geschichte des Ortes mit Bezug zu Seelze (hier starteten Tillys Truppen zum Marsch auf Obentraut in Seelze), zum Wasserspeicher und Sternwarte, angrenzenden Villen und Erläuterungen zum Ausblick rundeten den Aufenthalt ab.
Hier gab es auch eine zweite Beziehung zu Seelze durch den Kalkjohann aus Lohnde, der die Grundlagen zur Industrie hier legte. Auf dem angrenzenden Friedhof wurde der Küchengartenpavillion bestaunt, und nach Besichtigung des Von-Alten-Gartens (Terasse und Eingangstor des Schlosses), ging es zum ursprünglichen Standort am Küchengarten. Für die Jüngeren wurde dort die Funktion des Badehauses (heute TAK) als öffentliches Badezimmer erläutert. Vorbei am ältesten noch in Funktion befindlichen Kino (Apollo) und Beginn Flebbes Erfolgsgeschichte ging es dann an am Wasser entlang zurück nach Letter.
Dank der ausführlichen Erläuterungen von Jörn Herrmann zu sämtlichen Stationen, war es eine spannende und informative Radtour, die allen Beteiligten sehr gut gefallen hat.
Nächstes Jahr soll es wieder eine geben, die dritte.

Wir radeln wieder …

Alle, die Lust haben
22.8.2015
Treffpunkt 10 Uhr
Altes Rathaus Letter

Anmeldung ist nicht erforderlich, aber gerne gesehen (zwecks Platzreservierung für Einkehr) während der Öffnungszeiten der Vertrauensbücherei im Alten Rathaus (montag 17.8.15, 16:15 bis 17:45) oder per email unter letter-fit@web.de.

Diesmal geht es Richtung Limmer/Linden: u.a. Alte Schleuse, Conti, Stockardtweg, Limmer Brunnen, Sichelwerke, Nordhafen, Körting, Lindener Turm (Einkehr). An den einzelnen Punkten wird es Erläuterungen zur Industriegeschichte geben.

Die Tour ist aufgrund der zahlreichen Pausen auch für Ungeübte geeignet. Die Strecke beträgt ca. 25 – 30 km. Rückkehr ca. gegen 17 Uhr.

Wer sich bis zum Einkehrpunkt stärken möchte, sollte sich Verpflegung selbst mitnehmen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Fast ein reiner Frauenausflug …

… mit einem Hahn im Korb. So machten sich die Besucher, die mit dem Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. ins Freilichtmuseum Barsinghausen gingen, auf den Weg. Bis mittags hatte es noch kräftig geregnet, doch für die Aufführung hielt das Wetter – bis auf einen kräftigen Schauer, der die Vorstellung kurz unterbrach. Trotzdem war es ein vergnüglicher, aber langer Theaternachmittag. Sehr zu empfehlen.
Anschließend klang der Tag gemütlich “zur Schweiz” aus.
Ein gelungener Ausflug.

Bewohnerinitiativentreffen in Celle/Neustadt

 

 

 

Die LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen ludt diesmal zum niedersachsenweiten Bewohnerinitiativentreffen nach Celle/Neustadt ein, ein ehemaliges Soziale Stadt Gebiet.
Das Treffen fand in der Alten Schmiede statt, in der mehrere Soziale Organisationen ansässig sind und zahlreiche Angebote für und mit den Bewohnern haben
Andere Initiativen aus Niedersachsen stellten sich vor. Den weitesten Weg hatten die Aktiven aus Cuxhaven, die ebenfalls eine Fülle von Projekten betreuuen.
Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. stellte ebenfalls seine regelmäßigen Aktivitäten vor, sowie seine zahlreichen einmaligen Aktivitäten und das aktuelle Projekt, die Broschüre “Was ist los in Letter?”.
Nach der Vorstellung der Initiativen und der LAG, sowie Themensammlung für die nächsten Treffen, wurde erst einmal gegrillt.
Nachdem alle gestärkt waren, ging es zum obligatorischen Stadtteilrundgang, bei dem der Stadtteil und erfolgreiche Projekte vorgestellt wurden.
Nachdenklich machte die Platzgestaltung, Größe vergleichbar mit Kastanienplatz. Hier ist das Begegnungsbüro angesiedelt. Der Platz ist nicht mit einem, sondern mit ca.8-10 Stromkästen ausgerüstet, so daß bei Markttagen keine langen Leitungen quer über den Platz liegen müssen. Die Kästen sind von den Bewohnern nach eigenen Vorlagen bemalt worden, was dem Platz einen fröhlichen Anblick bietet.

Letter-fit war dabei …

… mehr aber auch nicht.
Wie im letzten Jahr hat der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. am Ortspokal-Schießen der Schützengesellschaft Letter teilgenommen.
Hat wieder viel Spaß gemacht.
Vielen Dank an die fleißgen Helfer und Unterstützer. Super Atmosphäre.
Nächstes Jahr sind wir wieder dabei. Vielleicht steigern wir uns ja noch.

Papenburg und Meyer-Werft

Der Ausflug des Vereins “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. stand unter einem guten Stern. Entgegen der Wettervorhersage begrüßte uns Papenburg mit Sonnenschein. Nach einem schönen Bummel am Kanal lang und einem Blick von der Windmühle ging es zur Meyer-Werft.

Die Führung dauerte gut 2 Stunden und war sehr informativ und eindrucksvoll. Die Geschichte der Meyer-Werft erklärte den aus heutiger Sicht ungewöhnlichen Standort und und war sehr wechselvoll. Das fast fertige Schiff beeindruckte durch die Größe wie auch die Fertigungsweise.

Einwunderschöner Ausflug, der mit einem ebensolchen Abendessen ausklang.

Nachbarschaftstag

Das Wetter hat mitgespielt, die Sonne lachte und der Regen blieb fern. Hauptsächlich Kinder sind dem Aufruf des Vereins “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. gefolgt, sich um 16 Uhr am Spielplatz zur Begegnung mit Nachbarn zu treffen. Die Kinder freuten sich über das Dosenwerfen, das der Verein organisiert hatte und über die Kekse und Süßigkeiten. Der Tee fand nur bei den Erwachsenen Zuspruch.
Nächstes Jahr soll die Aktion wieder stattfinden.

Neuauflage der Broschüre “was ist los in Letter?”

Nach fast 10 Jahren soll die Broschüre neu aufgelegt werden.

Wer sein Angebot dort darstellen möchte oder aber zu den Druckkosten der kostenlosen Broschüre beitragen möchte, findet weitere Info hier.

Europäischer Nachbarschaftstag in Letter

Das Fest der Nachbarn ist eine Initiative, die soziale Bindungen zwischen Nachbarn fördern soll – Eine Initiative gegen Isolation und Anonymität in den Städten Europas. Der diesjährige europäische Nachbarschaftstag findet am Freitag, dem 29. Mai 2015 statt.
Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. lädt aus diesem Anlaß um 16 Uhr zur Begegnung am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße ein. Jeder ist willkommen mit einem Stuhl und etwas zum Essen und Trinken, was zum Teilen mit dem Nachbarn reicht, zum Spielplatz zu kommen, um dort seine Nachbarn kennen zu lernen oder Kontakte zu vertiefen.
Der Europäische Nachbarschaftstag steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Rates und des “Europäischen Verbindungsausschusses zur Koordinierung der sozialen Wohnungswirtschaft”. Die Organisation E.F.L.S. (“European Federation of Lokal Solidarity”) koordiniert den Nachbarschaftstag auf europäischer Ebene.
Weitere Informationen zum “Fest der Nachbarn” sind auf der Internetseite www.european-neighbours-day.eu zu finden.http://www.european-neighbours-day.eu

Besonderer Ausflug: Meyerwerft

Aus Anlaß des 10-jährigen Vereinsjubiläums hat der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. dieses Jahr einen besonderen Ausflug geplant: am 13.6.15 geht es um 8 Uhr mit Fahrgemeinschaften Richtung Papenburg, wo um 14:30 Uhr die Meyer-Werft besichtigt wird. Vorher steht noch ein Stadtbummel und ggf. eine Hafenrundfahrt auf dem Programm. Der Tag klingt mit einem gemeinsamen Abendessen aus. Kosten: 15 € für die Besichtigung plus Spritgeld und pers. Ausgaben.
Wer Lust hat mitzufahren, kann sich montags zwischen 16:15 und 17:45 Uhr in der Vertrauensbücherei bis zum 23.5.15 anmelden. Kontaktaufnahme auch per email unter letter-fit@web.de möglich.

Er glänzt wieder

Am 4.5.15 hat der Verein sich zum Frühjahrsputz des Bücherschrankes getroffen. Es wurde nicht nur eifrig geputzt, sondern der Schrank auch mit Möbelpolitur wieder aufgefrischt. Der Unterschied ist sichtbar.
Das Entfernen von Kleberesten war mühsam und ist nicht ganz gelungen.
Es wird wohl noch mal nachgearbeitet.

Im Juni ist wieder die von der Stadt geforderte Haftpflichtversicherung fällig. Da der Sponsor und die Versicherung abgesprungen sind, ist es dem Verein nach einigen Mühen gelungen, eine neue Versicherung zu finden. Diese ist allerdings deutlich teurer. Der Verein benötigt 120 € für die Versicherungsprämie (Jahresetat des Verein 96 €).
Deshalb bittet der Verein die Letteraner um Spenden für die Prämie, ohne die der Schrank nicht weiter betrieben werden darf.
Konto 900181990 bei der Sparkasse Hannover, BLZ 250 501 80, über das Spendenportal https://www.spendenportal.de/geldspenden/projekt/o… oder persönlich in der Vertrauensbücherei im Alten Rathaus montags zwischen 16:15 und 17:45 Uhr.

Maibaum aufgestellt – Verein mit Info-Pavillion dabei

Am 25.4.15 wurde der Maibaum in Letter im Rahmen der Maibaumparty aufgestellt. Der Verein war wie jedes Jahr mit dabei. Leider spielte das Wetter nicht so mit, so daß sich nur Wenige für die Infotafeln zur 10 jährigen Vereinsgeschichte und den aktuellen Aktionen interessierten.

Gerhart-Hauptmann-Straße blüht auf

 

 

 

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. hat sich wieder am Sauberkeitstag in Letter beteiligt und am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße Müll gesammelt. Zusätzlich wurden wie in den vergangenen Jahren die Baumscheiben am Spielplatz bepflanzt.
Die blumenspenden kamen wie in den letzten Jahren vom Blumenladen Blümchen und Conny`s Blumenladen. Pflanzerde brachte Michael Gehrke Gartenbau vorbei, damit etwas da war, um die Pflanzne einzusetzen. Die Lebendhilfe hat das erfroderliche Werkzeug bereit gestellt. Frau Rosenberg hat für die fleißigen Helfer Kaffeee gekocht. Vielen Dank den Spendern und Unterstützern, ohne die die tolle Aktion nicht möglich gewesen wäre.
Die Kinder hatten sichtlich Freude am Pflanzen. Nun blüht es schön am Spielplatz und lädt zum Verweilen ein.
Trotzdem zog es die Helfer nach getaner Arbeit erst einmal zur Bratwurst beim Bürgermeister.

Sauberkeitstag und Blumen pflanzen

Der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. beteiligt sich auch dieses Jahr am Seelzer Sauberkeitstag und sammelt den Müll am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße.
Wie in den vergangenen Jahren nutzt der Verein die Gelegenheit, die angrenzenden Blumenbeete mit Blumenziebeln und Stiefmütterchen zu bepflanzen.
Wer gerne mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, ab 10 Uhr zum Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße zu kommen.

JHV

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins “Letter-fit: MIteinander-Füreinander” e.V. wurde der Vorstand einstimmig in seinen Ämtern bestätigt. Auch wurde ein umfangreiches Programm zum 10-jährigen Vereinsjubiläum beschlossen.
Die Ausstellung über 10 Jahre Vereinsgeschichte mit vielen Fotos und Zeitungsartikeln ist noch bis zum 12.2.15 im Kursana Altenheim in der Brandenburger Straße zu sehen.
Des weiteren ist die Neuauflage der Broschüre “Was ist los in letter” von 2006 geplant, da sich inzwischen doch viel geändert hat. Hierfür werden noch Sponsoren gesucht.
Auf dem Programm stehen auch wieder ein Theaterbesuch, eine Radtour und weitere Ausflüge, sowie die Teilnahme an den städtischen Festen. Natürlich wird auch der Bücherschrank weiter gepflegt und die Vertrauensbücherei montags von 16:15 bis 17:45 Uhr geöffnet.
Wer Kontakt zum Verein aufnehmen möchte kann dies über das internet tun www.letter-fit.de oder persönlich beim offenen Stammtisch jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr im Restaurant Ikarus II am Kastanienplatz.

Gelungene Ausstellungseröffnung

 

 

 

Am 25.1.2015 eröffnete der Verein seine Ausstellung über 10 Jahre Vereinsgeschichte unter großer Beteiligung. Ein paar Grußworte sowie ein kleines “Interview” gab eine Einführung in den Verein. Die Vorsitzende dankte sowohl den anwesenden Unterstützern, ehrenamtlichen Wegbegleiterinnen und Nutzerinnen der Angebote. Ein besonderer Dank ging an die beiden Gründungsmitglieder Jörn Herrmann und Sandra Christians für 10 Jahre erfolgreiche Vorstandsarbeit.
Die Ausstellung zeigt exemplarisch die Arbeit des Vereins anhand von Fotos und Zeitungsartikel. Zur Ausstellungseröffnung zeigte der Verein eine Diashow mit weiteren Bildern aus der Vereinsgeschichte.

Ausstellung zu 10 Jahre Vereinsgeschichte

der Verein “Letter-fit: Miteinander-Füreinander” e.V. besteht am 25.1.15 10 Jahre. Gegründet wurde der Verein zur Förderung des Soziale Stadt Projektes “Letter – fit für die Zukunft”, das 2014 ausgelaufen ist.

Anläßlich des 10-jährigen Jubiläums blickt der Verein auf seine Geschichte zurück und zeigt besondere Stationen in einer Ausstellung im Kursana Domizil in der Brandenburger Straße in Letter. Die Ausstellung wird eröffnet am Sonntag, de, 25.1.15 um 15 Uhr. Dazu sind alle Interessierten, insbesondere Wegbegleiter und Unterstützter, herzlich eingeladen.