zur Startseite

Wir über uns
Aktuelles
Aktuelles Archiv bis Ende 2008
Aktuelles Archiv
Ich will mitmachen
Projekte
Jahresberichte
Pressespiegel
Ausblicke
Regelmäßige Termine bis 2008
Dokumentation
Downloads
Links

Spendenaufruf

zur Finanzierung neuer Räume
für unsere ehrenamtliche Arbeit
in Letter, für Letter und mit Letteranern 

Jede Spende ist willkommen:
einmalig, regelmäßig,
als Sponsor, als Fördermitglied, als Mitglied.

Konto 900 181 990
Sparkasse Hannover
BLZ 250 501 80

Der Verein ist gemeinnützig und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.

Aushang 

 

Auszug

Am 13.5.08 von 15 bis 19:30 Uhr hat der Verein - wie von der Stadt Seelze verlangt - die Räume im Letter-Treff geräumt. 9 Helfer packten mit an bei dem Abbau der Küche, dem Verpacken der Vertrauensbücherei und sämtlicher Büro- und Bastelmaterialien, PC etc.  Das fiel vor allem denjenigen schwer, die vor Jahren alles mit aufgebaut hatten.

Nun ist alles verpackt und eingelagert. Bis neue Räume gefunden sind, müssen die angekündigten Veranstaltungen leider ausfallen.

Ein Baumwagen würde helfen, zumindest das Vorlesezelt am Spielplatz stattfinden zu lassen.

Wer einen Bauwagen, geeignete Räume oder Geld spenden möchte, kann sich unter Tel. 0151/17752938 oder letter-fit@web.de melden.

 

Raumsuche - Suche nach Spendern

Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. möchte seine ehrenamtliche Arbeit für Letter, in Letter und mit Letteranern fortsetzen, trotz der Verbannung aus dem Letter-Treff.

Dafür werden geeignete Raumnutzungsmöglichkeiten und Sponsoren gesucht. Auch ein Bauwagen würde uns weiterhelfen.

Um Bilderbuchkino, Literaturkreis, Spielen für Kinder, offenes Kaffeetrinken und Büroarbeit fortsetzen zu können, bräuchten wir zunächst einen Raum für 5-10 Personen (MO, Mi, FR Nachmittag; mittwochs vordringlich).
Die Brettspieler benötigen einen Raum für 15-20 Personen 2mal im Monat (FR abends).
Aber auch kleinere Räume mit weniger Zeitkontingent helfen uns weiter.

Für die Vertrauensbücherei benötigen wir ebenfalls eine Aufstellmöglichkeit. Vielleicht bietet sich ein Ladenlokal oder Cafe dafür an. 

Wir sind als gemeinnützig anerkannt. Bei einem Mitgliedsbeitrag von 1 €/Monat und wenigen Mitgliedern übersteigt schon die von der Stadt Seelze geforderte Vereinsnamensänderung unsere finanziellen Möglichkeiten.
Über Spenden zur Fortsetzung unserer Arbeit freuen wir uns sehr (Konto 900181990 bei der Sparkasse Hannover).

 

Bürgerbeteiligung?

Die AG Koordinierungskreis (Früher Vereine/Verbände/Soziales) geht aus dem ersten Stadtteilforum 2003 hervor und ist seitdem mit unveränderter Zielsetzung aktiv. Themen der AG waren u.a. die Neugestaltung des Spielplatzes Gerhart-Hauptmann-Straße, Initiierung der Broschüre „Was ist los in Letter?“ und aktuell das Baustellenfest am 20.9.08 und Sitzgelegenheiten entlang der Lange-Feld-Straße, um älteren Mitmenschen Hilfe auf dem langen Weg vom Wiesenweg bis ins Zentrum zu geben.

Am 25.1.2005 haben Mitglieder der AG - in enger Abstimmung mit der Stadt Seelze - den Förderverein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. gegründet, der als Träger von Projekten fungiert und dafür sorgen soll, dass es nach Projektende weiter geht. Weiterhin sind diese Gründungsmitglieder in der AG, die für alle Interessierten offen ist, aktiv. Einige neue Mitglieder der AG sind auch dem Verein beigetreten, da sie die Notwendigkeit eines Rechtsträgers für die Umsetzung von Projektideen und zur Sicherung der Erfolge erkannt haben.

In Ungnade gefallen ist die AG Koordinierungskreis, als sie kritische Bürgerstimmen aufgenommen und weitergeben und mehr Bürgerbeteiligung eingefordert hat. Dies betraf u.a. die geplante Sperrung der Straße im Sande, die abgewendet werden konnte, die Verkleinerung des Spielplatzes Pestalozzistraße zugunsten von Parkplätzen und Mauern und die Forderung von Maßnahmen für die Sicherheit der Kindern im Straßenbereich vor dem Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße.

Zunächst wurde versucht, die AG durch Zensur zum Schweigen zu bringen, indem die Protokolle nicht oder mit mehrmonatiger Verzögerung verteilt wurden, dann wurde ein Denkverbot erlassen und nun mit dem - nichtöffentlichen - Kommissionsbeschluß der Auflösung, ohne stichhaltige Gründe.

Die Kommission beschloss die Auflösung, da die AG-Mitglieder nicht anerkennen wollten, daß der Stadt das Recht zustände die Themen festzulegen, mit denen sich die Bürger beschäftigen. Gleichzeitig soll die Stadt eine neue AG Soziales gründen, denen sie die Themen vorgibt. Dies steht im krassen Widerspruch zu der Organisation und dem Sinn des SozialeStadt Projektes.

Zudem ist die Kommission nicht das beschließende Gremium im SozialeStadt Projekt, sondern der Ortsrat. Das Einsetzen (und damit das Auflösen) von Arbeitsgruppen obliegt dem Stadtteilforum, also auch nicht der Kommission.

Es scheint, dass die Letteraner, die seit 2003 sagen „warum engagiert ihr euch, „die“ machen doch eh was sie wollen“ recht behalten sollen.

Das von Bund und Land geförderte Bürgerbeteiligungs-Projekt Soziale Stadt ist in Letter reduziert auf reine Städtebauliche Maßnahmen. Bürger werden nur als Statisten und unbezahlte Arbeitskräfte gebraucht.

„Letter – fit für die Zukunft“ ist das einzige SozialeStadt Projekt in Niedersachsen (und wahrscheinlich darüber hinaus), in dem Bürger, die sich für den Stadtteil ehrenamtlich einsetzen, von dem Bürgerbeteiligungs-Projekt ausgeschlossen werden sollen.

Schreiben der Stadt Seelze vom 11.3.08 zur Auflösung der AG Koordinierungskreis, einer Arbeitsgruppe des Soziale Stadt Projektes "Letter - fit für die Zukunft"

Antwort der AG Koordinierungskreis Letter-fit

 

 

Verein fliegt raus

Unbequeme Bürger müssen weichen:

Mit Frist zum 13.5.08 hat der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. den Letter-Treff zu räumen. Das offene Kaffeetrinken wird ab sofort im Treff verboten.

Damit entfallen zahlreiche Veranstaltungen (Bilderbuchkino, Spielenachmittag für Kinder ab 8, Brettspiele für Erwachsene, Bastelangebote, Literaturkreis etc.) und die Vertrauensbücherei in Letter ersatzlos.

Begründung: Verwechselungsgefahr zwischen Verein und SozialeStadt Projekt.

Zur Erinnerung:
Der Verein wurde am 25.1.05 in enger Abstimmung mit der Stadt Seelze gegründet. Gemeinsam wurde bewußt im Namen wie durch den Vereinssitz im Letter-Treff der Bezug zueinander hergestellt. Der Verein wurde als Förderverein für das SozialeStadt Projekt gegründet und sollte die Nachhaltigkeit sozialer Maßnahmen sicherstellen.

Die Vereinsgründung unter dem Vereinsnamen und mit Sitz Letter-Treff wurde mit öffentlichen Mitteln gefördert, die die Kommission bewilligt und die Stadt kontrolliert hat, die jetzt den Vereinsnamen und Vereinssitz "nicht mehr bereit sind hinzunehmen". 

Die Stadt hat jeden Gesprächswunsch des Vereins abgelehnt. Ebenso hat Bürgermeister Schallhorn sich der mehrfach vorgetragenen Bitte um Vermittlung verweigert. Ministerpräsident Wulff hat auf die vor drei Wochen vorgetragene Bitte um Vermittlung noch nicht reagiert.

Laut Nutzerordnung des Letter-Treffs steht der Treff allen Gruppen kostenlos zur Verfügung, die die Ziele des SozialeStadt Projektes verfolgen. Dies trifft auf den Verein und die AG Koordinierungskreis zu. Auch unter diesem Hintergrund ist der Rausschmiss kritisch zu betrachten. Immerhin wird der Treff zu diesem Zweck durch Fördermittel finanziert.

Die Stadt geht noch weiter und schließt den Verein auch von Veranstaltungen in Letter aus. Was beim Weihnachtsmarkt 2007 noch wie ein unglücklicher Vorfall deklariert wurde, wurde bzgl. eines geplanten Stadtteilfestes in Letter offiziell: der Verein darf sich nicht beteiligen. 

 

  

 

Osterbasteln

Am Mittwoch, dem 12.3.08 findet beim offenen Kaffeetrinken das diesjährige Osterbasteln des Vereins statt. Jung und Alt sind eingeladen unter Anleitung von Frau Saakel gemeinsam Österliches zu basteln. Das Angebot ist kostenlos, aber es wird um eine Spende für Material und Verpflegung gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte eine Schere mitbringen.

 

Bewohnerinitiativentreffen

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) "Soziale Brennpunkte" aus Niedersachsen hat im Februar wieder zum Treffen der niedersächsischen Bewohner-Initiativen aus Niedersachsen eingeladen.

Diesmal fand die Veranstaltung in Nienburg statt, wo das Gebiet der Lehmwandlung, ein vergleichbares Gebiet wie in Letter, im SozialeStadt Projekt ist. So nahm auch ein Mitglied des Vereins "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" .V. an der Veranstaltung teil. Auf der Tagesordnung standen der Austausch über die momentanen Projekte der nds. Initiativen und ein Vortragsworkshop zum Thema "Fundraising, Projektfürderung und Möglichkeiten zum Netzwerken". Der Bürgermeister der Stadt Nienburg hielt eine kurze Ansprache. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gab einen Rundgang durch den Stadtteil Lehmwandlung mit Besichtigung der neuen Freizeitfläche für Jugendliche und des "Ladens", in dem es vorwiegend gebrauchte Kleidungsstücke und Haushaltsgegenstände für jedermann zu selbstbstimmten Preisen gibt.

Es war hilfreich und angenehm, sich mit anderen Initiativen auszutauschen und sich auf dem Weg für die Entspannung sozialer Brennpunkte, auch in Letter, nicht entmutigen zu lassen. Am Beispiel Nienburg ist erkennbar, wie Zusammenarbeit zum Erfolg führen kann.

Auch in Letter können noch mehr Freiwillige aktiv an ihrerem Stadtteil mitarbeiten. Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. ist mittwochs von 15:30-17 Uhr und nach Absprache im Letter-Treff, Kirchstr. 3 ansprechbar.

 

Jahreshauptversammlung 2008

 

am 31.3.2008
im Letter-Treff, Kirchstraße 3 in Seelze, Ortsteil Letter.
Beginn: 19:30 Uhr
1.     Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
2.     Feststellen der frist- und formgerecht erfolgten Einladung.
3.     Begrüßung neuer Mitglieder
4.     Wahl eines Versammlungsleiters
5.     Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 23.4.2007
6.     Bericht des Vorstands
7.     Bericht der Kassenprüferinnen
8.     Entlastung des Vorstandes
9.     Nachwahl der Kassiererin, ggf. Mitgliedswartin
10.   Wahl von einer Kassenprüferin
11.   Genehmigung des vom Vorstand vorzulegenden Haushaltsvoranschlags für das laufende Geschäftsjahr und Überlegungen zu neuen Projekten
12.   Abstimmung des Verhaltens gegenüber der Stadt Seelze
13.   Festsetzung der Beiträge für das laufende Geschäftsjahr und der Zahlungsweise
14.   Verschiedenes

 

Terminkalender Letter

Wie beim Treffen, der Vereine am 21.1.2008 unter den Vereinen und sonst. Anbietern von Freizeit- und Bildungsaktivitäten vereinbart, kümmert sich der Verein "Letter-fit: miteinander-füreinander" e.V. um die Terminkoordination in Letter.
Der Terminkalender für Letter steht in aktualisierter Version unter www.letter-fit.de zum download.

Ergänzungen können während des ganzen Jahres an den Verein geschickt werden, der diese einpflegt und auf dieser Seite veröffentlicht. Insbes. Schulen und Kitas sind auch aufgerufen, ihre öffentlichen Termine wie Basare und öffentliche Feste bekannt zu geben. Dies hilft bei der Terminplanung und ist zugleich Werbung für die jeweilige Veranstaltung.

 

Spieleparadies Letter

Letter entwickelt sich immer mehr zum Spieleparadies:

„Ich verschiffe eine Kiste grünen Tee", „Wenn Du mir 1 Lehm gibst, bekommst Du ein Schaf", „Ich wähle den Amtmann!", „Der Bobby verschiebt den Dieb nach oben", „Mist, das wollte ich gerade machen" – solche und ähnliche Sprüche hallen jeden 3. Freitag durch die Räume des Letter Fit Treffs. Es handelt sich nicht um Börsenspekulanten oder ein Verkaufsgespräch sondern um Brettspieler, die in ihre Spiele versunken sind. Ob „Darjeeling", „Die Siedler von Catan" ob „Puerto Rico" oder „Cuba", die 10 bis 16 Spieler blicken konzentriert auf die Spielbretter und versuchen die beste Strategie zu entwickeln. An mehreren Tischen können neue und alte Brettspiele ausprobiert werden. Es kommen Strategiespiele, aber auch neue Quizspiele, wie „Bezzerwizzer" oder lustige Kommunikationsspiele, wie „Linq" auf den Tisch, für jeden Geschmack findet sich etwas.

Es hat sich auch außerhalb Seelzes herumgesprochen, dass es in Letter einen anspruchsvollen Spielekreis gibt und so kommen nicht nur Spieler aus den Ortsteilen von Seelze sondern auch aus Hannover und der Region Hannover nach Letter zum Spielen. Aufgrund der großen Nachfrage wurde ein 2. Brettspieleabend für Erwachsene zusätzlich zu jedem 3. Freitag für jeden 1. Freitag im Monat um 19 Uhr (open end)im Letter-Treff eingerichtet, also schon am 1.2.2008.

Für alle, die gerne früher oder kürzer spielen und die Gesellschaft von Heranwachsenen schätzen, gibt es eine vergleichbare Veranstaltung: "Spielen für Erwachsene und Eltern mit Kindern ab 12 Jahre" findet am 1. Freitag im Monat von 18-22 Uhr im Bodelschwinghaus statt.

Aber auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Kinder ab 8 Jahre treffen sich unter fachlicher Anleitung der Erzieherin Dorle Burgdorf jeden ersten Montag von 16 bis 18 Uhr im Letter-Treff, also am 4.2.2008.

Für alle drei Veranstaltungen gilt: Nicht nur alte Hasen, sondern auch Spiel-Neulinge sind herzlich eingeladen. Gerne können auch Spiele mitgebracht werden, ansonsten stehen viele Spiele zur Auswahl.

 

Vereinsjubiläum

Am 25.1.2008, auf den Tag genau, vereierte der Verein in fröhlicher Runde sein 3-jähriges Bestehen. Drei erfolgreiche Jahre liegen hinter den aktiven und viele Dinge sind für die Zukunft schon konkret geplant. Aber auch Visionen und langfristige Pläne zeigen den Weg. "Miteinander - Füreinander: Nachbarschaften gestalten" dieses Motto soll ganz Letter bewegen.  

Treffen der Vereine

Das 3. Treffen der Vereine fand am Montag, dem 21.1.2008 im Letter-Treff statt.

Tagesordnung:
- Vorstellungsrunde (Vorstellung des Vereins)
- Veranstaltungskalender Letter
- Imagekampagne für Letter
- Gartenregion 2009
- Freiwilligenzentrum Letter
- Kooperationen, Planungen, Ausblicke

Gemeinsam wurden Ideen für Letter entwickelt. Einige Themen, insbes. Imagekampagne und Gartenregion, werden im Koordinierungskreis Letter-fit und beim offenen Kaffeetrinken vertieft. Wenn die Themen dort behandelt werden, gibt es eine Einladung an Interessierte.

Es wurde vorgeschlagen, das geplante Freiwilligenzentrum besser Freiwilligenbörse zu nennen, da damit das Anliegen besser verständlich und die Hemmschwelle geringer würde.

Der Terminkalender für Letter ist in einer ersten Version vorgestellt worden. Ergänzungen können während des ganzen Jahres an den Verein geschickt werden, der diese einpflegt und auf dieser Seite veröffentlicht. Bis zum 31.1.08 ist Einsendeschluß für die nächste Version.

Die Terminübersicht wird an Frau Cholewinski, Stadt Seelze, für den Terminkalender der Stadt Seelze gesandt. Besser ist es, seine Termine direkt dort einzupflegen, da die Datenbank auch Raum für weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Veranstalter bietet, sowie Bilder.

Insbes. Schulen und Kitas sind auch aufgerufen, ihre öffentlichen Termine wie Basare und öffentliche Feste bekannt zu geben. Dies hilft bei der Terminplanung und ist zugleich Werbung für die jeweilige Veranstaltung.

Im Januar 2009 soll das nächste Treffen zur Terminkoordination stattfinden. Bereits ab November sollen die Termine für das kommende Jahr an den Verein geschickt werden.

Das Angebot des Vereins, daß kleine Vereine sich am Stand von "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. mit darstellen können, wurde erneuert.

Der Verein warb um die Teilnahme an der Gartenregion 2009 und stellte einige Ideen dazu vor, um zu zeigen, daß es nicht nur ein Thema für Kleingärtner oder verbunden mit viel Geld ist. Frau Gaal, Projektleiterin bei der Stadt Seelze, kommt gerne in die Organisationen, um das Projekt ausführlich vorzustellen und gemeinsam Ideen zu entwickeln.

 

Bürgermeister zu Besuch

Am 14.1.08 besuchte Bürgermeister Schallhorn den Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V.. Die Vereinsmitglieder und weitere Aktive stellten die Zielsetzung und die Angebote des Vereins vor. Die Vereinsvorsitzende schlug Herrn Schallhorn eine intensivere Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt vor: um Verwaltungskosten zu sparen und die Mitarbeiterinnen für andere Aufgaben im Rahmen des SozialeStadt Projektes wie z.B. Bürgeraktivierung einsetzen zu können, bot der Verein an, die Belegungsplanung, die Organisation von Nutzertreffen und die Ankündigung von Veranstaltungen im Treff zu übernehmen. Zudem könnten tägliche Öffnungszeiten zur Information der Bürger organisiert werden. Ein Link von den städtischen Seiten auf die Vereinsseiten würde Arbeit in eine zweite Terminseite erübrigen. Dazu wünscht sich der Verein regelmäßige Abstimmgespräche. Herr Schallhorn nahm das Angebot mit ins Rathaus.

 

 

Weihnachtsbasteln

Das traditionelle Weihnachtsbasteln zum Weihnachtsmarkt konnte leider nicht stattfinden, da der Treff nicht genutzt werden durfte.

Die übrigen Bastelangebote beim Bilderbuchkino und beim offenen Kaffeetrinken wurden aber gerne genutzt. Unter Anleitung von Frau Saakel wie auch unter Anleitung von Kerstin Roesler wurde eifrig gebastelt.

 

Woche des Bürgerschaftlichen Engagements

Die Aktionen des Vereins zur bundesweiten Aktionswoche zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler sind in der Dokumentationsbroschüre dargestellt.

Beim Fotowettbewerb kam ein Bild des Vereins unter die besten 10 Bilder.

 

 

 

Niedersachsenpreis für ehrenamtliches Engagement

Am Samstag, dem 24.11.07 fand die Preisverleihung des Niedersachsenpreises für Bürgerengagement "unbezahlbar und freiwillig" in feierlichem Rahmen statt. Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. hatte sich ebenfalls beworben.
Auch wenn er nicht zu den Preiträgern zählte, so dankte Ministerpräsident Chritian Wulff dem 2. Vorsitzenden des Vereins "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. Lars Christians für die ehrenamtliche Arbeit des Vereins und bot seine Unterstützung an.

ELFEN geehrt

Am 22.11.07 hat Sozialministerin Mechthilf Ross-Luttman 111 ELFEN (Engagementslotsen für ehrenamtliche Niedersachsen)aus ganz Niedersachsen zum Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit und zum Meinungsaustausch eingeladen.
Mit dabei war Petra Scholl, Vorsitzende des Vereins "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V.. Die Ausbildung zu ELFEN erfolgt auf Kosten des Landes auf hohem Niveau.
Die Aufgaben der ELFEN sind anspruchsvoll. So regen sie in den Kommunen zu neuen Projekten an und begleiten diese, leisten die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, beraten bestehende Vereine und Initiativen. Außerdem unterstützen sie Freiwillige, soziale Einrichtungen, Kommunen, Firmen sowie andere ehrenamtlich tätige Gruppen oder einzelne Aktive und vernetzen deren Arbeit. Zahlreiche Engagement-Lotsen, wie auch Petra Scholl, wollen lokale Freiwilligen-Agenturen in ihren Heimatorten gründen.
Weitere ELFEN sollen im nächsten Jahr die Arbeit des Vereins "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. unterstützen.  

Omas

Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. ist sehr vermehrungsfreudig:

in den letzten Monaten konnte monatlich ein neues Vermeinsmitglied begrüßt werden.

Aber auch im wörtliche Sinne: 3 frisch gebackene Omas arbeiten beim Verein mit. Dies wurde in fröhlicher Runde gebührend gefeiert.

Niedersächsischer Familienpreis 2007

Der niedersächsische Familienpreis 2007 stand diesmal unter dem Thema "Bücherwürmer und Leseratten - Kreativität fördern und Phantasie anregen". Der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. hat sich an dem Wettbewerb beteiligt.

Der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. zählt zwar nicht zu den Preisträgern, ist aber dennoch für sein ehrenamtliches Engagement zur Leseförderung gewürdigt worden.

Mit zahlreichen Angeboten fördert der Verein "Bücherwürmer" und die, die welche werden wollen. Mit dem Bilderbuchkino an jedem 1. Montag im Monat wendet er sich an die ganz Kleinen ab 3 Jahre. Unregelmäßig kommt der Verein mit dem Vorlesezelt für Kinder ab 8 Jahren auf den Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße. Erwachsene widmen sich freitags der Literatur.

In der Vertrauensbücherei im Letter-treff können sich Erwachsene Bücher ausleihen. Die mobile Kinderbuchausleihe kommt midestens 1mal im Monat zu den Kindern.

  

Fortbildung zum Freiwilligenzentrum

Das Freiwilligenzentrum Hannover hat am 3.11.07 den ersten Teil der Fortbildung für ELFEN (Engagementslotsen für ehrenamtliche Niedersachsen) zum Aufbau eines Freiwilligenzentrums durchgeführt.

Ergänzend zur ELFEN-Ausbildung stehen vor allem aktuelle Fragen und praktische Umsetzung im Vordergrund. Fragen von Grundvoraussetzung, Organisation Finanzierung und Versicherungsschutz sind nur einige Beispiele.

Für den Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. nahm Kerstin Roesler-Steinborn an der Veranstaltung teil. Der 2. Teil wird im Frühjahr 2008 stattfinden.

 

Neues Angebot: Literaturkreis

Es haben sich einige Leute zusammen gefunden, die an deutscher und ausländischer Literatur, wie auch selbst geschriebenen interessiert sind und dies Interesse mit anderen teilen wollen. Die Treffen stehen jeweils unter einem Thema, das die Gruppe festlegt. Am 9.11.07 geht es um das Thema "Herbst", am 14.12.07 ist das Thema "Weihnachten".

Alle, die auch Literatur lieben, sind herzlich zu den Treffen eingeladen. Es werden Gedichte und Geschichten aus der Literatur von gestern und heute vorgetragen. Wer möchte, kann eigene Literatur mitbringen. Dazu gibt es Kaffee und Tee.

 

Elternratssitzung BGS

Bei der ersten Elternratssitzung der Brüder-Grimm-Schule Letter im Schuljahr 2007/2008 hatte der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. die Gelegenheit sich vorzustellen. Die Elternvertreter wollen dies in die Klassen weitertragen.

Die Präsentation kann hier runtergeladen werden.

 

Neue Projekte des Vereins

Wie schon seit längerem angekündigt plant der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. gemeinsam mit den ortsansässigen Vereinen einen Veranstaltungskalender für Letter. 

Des weiteren will der Verein seine Suche und Vermittlung von Freiwilligen professionalisieren und gründet das Freiwilligenzentrum Letter. Unterstützung ist herzlich willkommen. 

Für beide Projekte sind Finanzierungshilfen willkommen. Die Anträge, die Projekte über LOS (europäische Fördergelder) zu finanzieren ist am 1.10.07 in der Letter-fit-Kommission als Begleitausschuß nicht positiv beschieden worden.
(Präsentation)

 

Schulfest Brüder-Grimm-Schule

Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. durfte beim Kennenlernfest der Schule am 21.9.07 mit einem eigenen Stand vertreten sein.  Der Stand war gut besucht. Die Kinder spielten fasziniert mit der Murmelbahn. Mit den Eltern war so Gelegenheit auch längere Gespräche zu führen. 

 

 

 

 

 

 

Weltkindertag

Der Verein ,,Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. ist der Einladung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit und des Deutschen Kinderschutzbundes gefolgt. Die hatten landesweit Kinder aus Programmgebieten SozialeStadt ins Schauspielhaus geladen. Der Verein ist mit 15 Kindern und 5 Betreuuerinnen, überwiegend aus dem Sanierungsgebiet "Letter - fit für die Zukunft", nach Hannover ins Theater gefahren. Es wurde das Stück ,,Tintenblut" von Cornelia Funke gespielt. Die Kinder waren total begeistert. Als Überraschung gab es nach dem Theater noch eine Tüte, gefüllt mit Verpflegung für den Heimweg und Infomaterialien zu den Kinderrechten. Hausaufgaben blieben an diesem Tag auf der Strecke.

Kastanienfest

die Glücksbrinbger-Aktion, initiiert vom Freiwilligenzentrum Hannover und der Stiftung "Wir helfen!", wurde in Letter vom Verein "Letter-fit:: Miteinander-Füreinander" e.V. durchgeführt. Über 100 Besucher des Kastanienfestes zeigten mit ihrem Glücksbringer, daß sie das Ehrenamt unterstützen. Auch der Stand des Vereins war gut besucht. Aktive des Vereins hatten an einer Stellwand gezeigt, warum sie ehrenamtlich tätig sind und eingeladen, selbst etwas dazu zu schreiben. Der Verein bietet auch zahlreiche Möglichkeiten, sich zu engagieren, vom Vorlesen, Basteln, über Kaffee kochen + Kuchen backen bis zur Buchhaltung. Gegen Ende des Jahres soll diese Basis noch breiter werden: als Freiwilligenzentrum Letter will der Verein dann nicht nur vereinseigene Engagementsmöglichkeiten anbieten, sondern auch Möglichkeiten bei anderen vereinen, Schulen, etc. vermitteln.

Woche des Bürgerschaftlichen Engagement und Glücksbringeraktion

vom 14. bis 23.9.07 findet auch dieses Jahr wieder die bundesweite Aktion "Woche des bürgerschaftlichen Engagements" unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten statt. Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. beteiligt sich wie im vergangenen Jahr daran mit einem Stand beim Kastanienfest. Es wird gefragt, warum sich Menschen ehrenamtlich engagieren. Die Aussagen werden an Pinwänden gesammelt. Gleichzeitig werden Freiwillige für konkrete Aufgaben gesucht und über die Arbeit des Vereins informiert. Für Kinder werden Spiele angeboten.

Anläßlich der Woche des bürgerschaftlichen Engagements hat das Freiwilligenzentrum Hannover und die Stiftung "wir helfen" die Glücksbringer-Aktion unter Schirmherrschaft von Hauke Jagau ins Leben gerufen: es werden Glücksklee-Sticker ab einer Spende von 1 € ausgegeben mit dem Ziel bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen. In Letter nimmt der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. an der Aktion teil. Die Glücksklee-ticker gibt es in einigen Geschäften in Letter und auf dem Kastanienfest.

 

mobile Kinderbuchausleihe und Vorlesezelt

Die mobile Kinderbuchausleihe ist erfolgreich im Probebetrieb auf dem Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße in Letter. 6 Leseausweise wurden ausgegeben und 13 Bücher ausgeliehen.

Das parallel aufgebaute Vorlesezelt, in dem die Kinder einer Vorleserin lauschen können oder selbst vorlesen, wird gerne angenommen. Es lädt auch zum schmökern in den ausleihbaren Büchern ein.

Die mobile Kinderbuchausleihe umfaßt derzeit ca. 220 Kinder- und Jugendbücher, insbes. auch Kinderbuchklassiker. Die Bücher stammen aus Spenden, überwiegend von Letteranern.

Gerne werden noch Spenden aktueller Kinder- und Jugendbücher angenommen. Auch stabile schöne Bücherkisten und/Bollerwagen werden gerne genommen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über Geldspenden.

Dringend sucht der Verein - möglichst kostenlose - Lagerräume in Spielplatznähe.

Unterstüzt wird das Projekt durch das niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie.

Die nächsten Ausleihtermine ist Montag, der 15.10.07, 16-17:30 Uhr

Museumstag

Der Stand des Vereins Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. beim Museumsfest in Letter war gut besucht. Zahlreiche Erwachsene, nicht nur Letteraner, nutzen die Gelegenheit, sich über die Aktivitäten des Vereins und die Aktivitäten im Letter-Treff zu informieren. Die Kinder waren fasziniert von der Murmelbahn, die sie individuell aufbauen konnten.

Noch nicht erfolgreich war der die Suche nach einer Vorleserin oder Vorleser fürs Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren. Wer Zeit und Lust hat, aus einem Bilderbuch einmal im Monat vorzulesen, kann sich beim Verein melden, mittwochs beim offenen Kaffeetinken von 15 bis 17 Uhr oder per email oder Telefon. Wenn niemand zum Vorlesen gefunden wird, kann leider in Letter kein Bilderbuchkino mehr angeboten werden.

Ferienpaßaktion - gleich 2mal

Am 13.8.07 war die Ferienpaßaktion gut besucht. 16 Jungen und Mädchen lauschten im Vorlesezelt gespannt Dorle Burgdorf und bestimmten den Fortgang der Geschichte. In der Pause bestand Gelegenheit, Lesezeichen zu basteln, das Gehörte zu Malen oder auf dem Spielplatz zu toben.

Es konnten auch Bücher ausgeliehen werden, da zeitgleich die mobile Kinderbuchausleihe, gefördert durch das niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familien, mit ihren ca. 220 Kinder- und Jugendbüchern auf dem Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße vertreten war.

Am 20.8.07 schreckte das regnerische Wetter ab. Immerhin kamen 6 Kinder zum Vorlesen und auch 4 Erwachsene lauschten der Vorleserin. Das Basteln wurde spontan ins Zeltinnere verlegt, wo die Kinder emsig Schmuckkarten erstellten. Die mobile Kinderbuchausleihe blieb im Auto.

Nächster Termin des Vereins auf dem Spielplatz: Freitag, der 31.8.07 von 16 bis 17:30 Uhr. Bücher können dann ausgeliehen und im Zelt gelesen und vorgelesen werden.

 

 

ELFEN in Letter

Für Petra Scholl (Letter) und 15 weitere Bürger aus Niedersachsen endete am vergangenen Mittwoch die Ausbildung zu Engagement-Lotsen für ehrenamtliche Niedersachsen (ELFEN). Die niedersächsische Staatssekretärin Christine Hawighorst überreichte ihnen in der Evangelischen Heimvolkshochschule Loccum die Beauftragungsurkunden.

ELFEN sind eine wichtige Hilfe, um das vorhandene bürgerschaftliche Engagement zu stärken und neue Impulse zu geben. In diesem Sinne wird Petra Scholl ihre ehrenamtliche Arbeit im Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. fortsetzen. Die bisher erfolgte Suche und Vermittlung von Freiwilligen wird durch die Gründung des Freiwilligenzentrums Letter professionalisiert. Sprechzeit für das Freiwilligenzentrum wird mittwochs zwischen 15 und 17 Uhr im Letter-Treff sein.

Zur Unterstützung engagierter Bürgerinnen und Bürger startete das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit 2006 das Qualifizierungsprogramm ELFEN, mit dem jährlich 60 neue Engagement-Lotsen ausgebildet werden. Ausbildungsinhalte der zwei Theorieblöcke und der mehrmonatigen Erkundungsphase der ELFEN waren neue Ideen und Impulse für ehrenamtliches Engagement; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Unterstützung einwerben; Freiwillige gewinnen und betreuen; Vereinsberatung; Anregung, Unterstützung und Betreuung von neuen Projekten; Vernetzung von Freiwilligen, sozialen Einrichtungen, Initiativen, Kommunen, Firmen und anderen Gruppen.

 

Koordinierungskreis Letter-fit greift Anregungen des Stadtteilforums auf

Beim Stadtteilforum wurden einige Anregungen gesammelt, die teilweise in der Sitzung des Koordinierungskreises Letter-fit am 12.6.07 aufgegriffen werden:

1. Jugendliche: was brauchen sie? Was wollen sie? Was ist machbar? ....

2. Patenschaft für Neubürger: persönliche Paten, offenes Willkommen-Cafe alt/neu, Stadtführung zum Kennenlernen, Roter Faden durch Letter, ...

3. Aufbau Freiwilligenzentrum: Ideenbündelung, Vermittlung und Koordination ehrenamtlichen Engagements

4. Imageverbesserung für Letter: Imagekampagne, Blick auf das Positive, Müllsammelaktionen

5. Öffentlichkeitsarbeit/ Kommunikation: Stadtteilzeitung, Schaukästen, Kommunikationsecken im Stadtgebiet, offene Bücherschränke

6. Linderung der Not: Einrichtung von Tafel/ Kleiderkammer, ...

Zu der Sitzung sind alle herzlich eingeladen, die nicht nur gute Ideen oder Forderungen für ein besseres Letter haben, sondern auch aktiv mitarbeiten wollen, insbes. auch Jugendliche und Vereine.

Je nachdem, wie viele Aktive zusammenkommen, können zu den einzelnen Themen Arbeitsgruppen gebildet oder gemeinsam gearbeitet werden. Auch neue Themen können vorgeschlagen werden. Dabei muß nicht bei Null angefangen werden, da die Bearbeitung vieler der Themen bereits im Koordinierungskreis und im Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. begonnen wurde. Kooperationsmöglichkeiten zu anderen Aktiven werden ausgelotet.

Vorstellung des Koordinierungskreises
Vorstellung des Vereins Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.

 

Was ist Soziale Stadt, Sondersitzung der Letter-fit-Kommission

Auf der Sondersitzung der Kommission am 3.5.07 ging es um die Frage "Was ist soziale Stadt".

Dazu hielt die Stadt Seelze einen Vortrag zur Organisation des Projektes und des bisher erreichten. Frederick Groeger-Roth von der LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen e.V.  sprach über die Ziele und Zielerreichung des Projektes Soziale Stadt und für den Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. berichtete Petra Scholl über die Gründe der Vereinsgründung und Ziele des Vereins. Insbesondere lenkte sie das Augenmerk darauf, das in Sachen Aktivierung der Bürger, Steigerung der Bürgerbeteiligung noch viel zu tun ist. Sie schlug auch den Bogen zum Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover, mit dem eine Arbeitsgruppe ein Konzept zu mehr Bürgerbeteiligung auf Ortsratsebene entwickelt hat. Sie  empfahl derKommission und dem Ortsrat sich diesem Thema besonders anzunehmen, für Letter und für die Demokratie.  

 

Maibaum aufstellen

Der Verein ist beim Maibaum aufstellen am Samstag, 28.4.07 ab 15 Uhr vor dem Alten Rathaus in Letter mit einem Infostand und Glücksrad präsent. 

 

Jahreshauptversammlung

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde dem Vorstand das Vertrauen ausgesprochen und der Vorstand wurde einstimmig wieder gewählt.

Der Verein blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurück, richtet den Blick  aber auch nach vorne:

Der Verein wird auch 2007 wieder bei allen öffentlichen Festen in Letter präsent sein. Die erfolgreichen Angebote wie Vertrauensbücherei, Bilderbuchkino, Basteln, Spielen, Ferienpaßaktionen u.v.m wird es weiterhin geben. Das Vorlesezelt soll um eine mobile Kinderbuchausleihe erweitert werden. Das offene Kaffeetrinken lädt zum Gedankenaustausch, Ideen schmieden, zu Information und Geselligkeit ein.

Schwerpunkt soll in 2007 die Vernetzung der Vereine und anderer Anbieter von Freizeitaktivitäten sein. Weiterer Schwerpunkt liegt bei der Mitgliederwerbung und Fundraising.

Die Letteraner sind eingeladen, ein Zeichen "Wir für Letter" zu setzen, durch Fördermitgliedschaft, Spenden oder aktive Mitarbeit.

 

Was lange währt ....

wird endlich gut: er hängt. Zusammen mit Anwohnern wurde der Schaukasten am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße aufgehängt und gleich bestückt.

Der Verein weist nicht nur auf Angebote am Spielplatz, sondern auch im Letter-Treff hin. So soll die großer Entfernung des Gebietes zum Zentrum von Letter überbrückt werden.

 

 

Treffen der Letteraner Verein, Verbände und Initiativen

Die Veranstaltung kam bei den Teilnehmenden gut an. Es wurde nicht nur allgemein diskutiert, wie eine Zusammenarbeit zum Wohle Letters aussehen könnte, sondern es gab auch konkrete Ergebnisse:

Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. soll als Dachorganisation weitere Treffen dieser Art organisieren. Jedes Treffen soll unter einem Thema stehen.

Das nächste Treffen soll Ende Mai stattfinden mit dem Thema „Fördermöglichkeiten für Vereine“. Mehrere weniger bekannten Fördertöpfe sollen mit ihren Bedingungen vorgestellt werden, insbes. LOS. Zu LOS wird der Verein Frau Giesche, bei der Stadt Seelze zuständig für die Koordination der LOS-Projekte, als Rednerin anfragen.

Wünschenswert wäre es, daß der Verein einen Veranstaltungskalender der Vereine und Initiativen für Letter als LOS-Projekt herausgeben kann.

Weitere Anregungen waren Präsentationen kleinerer Vereine auf dem Stand des Vereins „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V., eine Imagekampagne für Letter, Präsenz zeigen (alle Vereine) u.v.m. Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. wird dazu Konzepte entwickeln und die Interessierten einbinden.

(Präsentation vom 19.3.07 und Hintergrundtext/Ergebnis stehen unter Dokumentation/ Historie zum Download bereit)

  

"elfen" in Letter

"elfen" - Engagement-Lotsen für Ehrenamtliche Niedersachsen

Niedersachsen möchte Musterland des bürgerschaftlichen Engagements werden. Um dieses Ziel zu erreichen, möchte das Land erfahrene Menschen im Rahmen des Projekts „Engagement-Lotsen Für Ehrenamtliche Niedersachsen“ (Elfen) als Engagement-Lotsen gewinnen. Sie sollen Projekte initiieren und begleiten, Einzelpersonen, Initiativen und Vereine beraten, Kommunen in der Engagementförderung unterstützen sowie bei der Suche nach Finanzmitteln helfen etc. Durch Fortbildungskurse vorbereitet, sollen sie in Zusammenarbeit mit lokalen Anlaufstellen der Freiwilligenarbeit und Kommunen aktiv werden.

Ziel der Qualifizierung ist es, die Teilnehmenden zu motivationsstarken, innovativen und eigenständig arbeitenden Engagement-Lotsen weiterzubilden.

Vor dem Hintergrund der persönlichen Stärken und Interessen der Engagement-Losen gilt es, die lokalen Bereiche des Engagements ins Auge zu nehmen, neue Freiwillige für Aufgaben zu gewinnen bzw. vorhandene Initiativen, Vereine oder Institutionen in ein Netzwerk einzubinden.

Am ersten Block der Ausbildung nahmen Dorothea Burgdorf und Petra Scholl vom Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. teil.

 

2 Jahre Verein - ein Festausflug

Seit Ende Januar besteht der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. bereits 2 Jahre und kann auf erfolgreiche Arbeit zurückblicken:

Regelmäßige Angebote wie offenes Kaffeetrinken, Vertrauensbücherei, Bilderbuchkino können seit langem angeboten werden. Unregelmäßig bietet der Verein darüber hinaus Bastelangebote, Vorlesen und Spielenachmittag an. Auf dem Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße ist der Verein mit Vorlesezelt, Ferienpaßaktionen und Spielplatzfesten vertreten. Die Broschüre "Was ist los in Letter?", die der Verein erarbeitet hat, gibt einen guten Überblick über die Freizeit-Angebote in Letter.

Weitere Projekte sind in Arbeit wie z.B. ein neuer Anlauf für die Patenschaft für Neubürger, eine Kinderbuchausleihe am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße, ein offener Bücherschrank im Stadtgebiet u.v.m.. 

Zur Feier des Jubiläums fuhren die Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins zu einer Flughafenbesichtigung nach Langenhagen. Insbesondere die Flughafenfeuerwehr war von Interesse.

Der Tag klang bei einem leckeren Essen im Ristorante bei Angelo aus.

 

Vertrauensbücherei

Der Verein "Letter-fit: Miteinander-Fürteinander" e.V. teilt zufrieden mit, daß die Vertrauensbücherei Dank zahlreicher Bücherspenden und ehrenamtlicher Arbeit eine Menge neuer Bücher bereit hält. Überwiegend handelt es sich um Romane und Krimis, aber es gibt auch interessante Sachbücher und Bildbände

Die Bücher können immer ausgeliehen werden, wenn der Letter-Treff offen ist, insbesondere Mittwoch nachmittags von 15 bis 17 Uhr. Die Öffnungszeit am Montag wurde mangels Nachfrage wieder eingestellt.

Es gibt keine Leihgebühr und keine Leihkarte. Es wird lediglich gebeten, sich in das Ausleihbuch einzutragen, um so die Nachfrage an Büchern zu dokumentieren. Ansonsten wird darauf vertraut, daß die Bücher in angemessener Zeit wieder zurückgegeben werden. Mittwochnachmittag besteht auch die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee schon mal in den Büchern zu schmökern.

Obwohl zusätzliche Regale eingebaut und die Regale eng bestückt wurden, hat der Verein "Letter-fit: Miteinander-Füreinander" e.V. noch etliche Bücher im Keller. Deshalb ist geplant, im Stadtgebiet 1-2 offene Bücherschränke aufzustellen, wie in Nachbargemeinden (Stöcken, Garbsen) bereits erfolgreich geschehen.

Wer gerne bei der Bücherei, der offenen Bücherschränke oder dem Kaffeetrinken aktiv mitarbeiten will, ist herzlich willkommen.