Corona – Ausfälle

Wegen des Corona-Virus und der daraus folgenden Erlasse muß das Müllsammeln und Blumenpflanzen am 21.3.20 leider ausfallen, ebenso der nächste Stammtisch am 6.4.20.

 

Müllsammeln und Blumen pflanzen

Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. beteiligt sich auch dieses Jahr wieder am Sauberkeitstag in Letter.
Während der Bürgermeister sich mit den Bürgern um 11 Uhr auf dem Kastanienplatz trifft, beginnt der Verein bereits eine Stunde früher um 10 Uhr direkt am Spielplatz Gerhart-Hauptmann-Straße.
Zunächst wird mit den dort anwesenden Kindern und Erwachsenen Müll gesammelt auf und rund um den Spielplatz. Anschließend werden die 10 Blumenbeete am Spielplatz mit Blumen, die die örtlichen Blumengeschäfte gespendet haben, bepflanzt.
Die Kinder sind immer mit großem Eifer bei der Sache.
Jeder ist herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Bewohnerinitiativentreffen in Nienburg

Die LAG Soziale Brennpunkte Niedersachsen lud zum niedersachsenweiten Bewohnerinitiativentreffen in die Sprotte nach Nienburg ein. Es kamen 30 Leute aus 13 Initiativen zur Sprotte, ein Begegnungszentrum, das seinen Ursprung in einem ehemaligen Supermarkt der Familie Sprotte hat.
Für die Vertreter des Vereins „Letter-fit: miteinander-Füreinander“ e.V. war dieser Besuch besonders interessant, da Nienburg-Lehmwandlung und Letter gleichzeitig Soziale Stadt Gebiet waren. Die Lehmwandlung hat daraus nicht nur das Sprotte Begegnungszentrum, das im Laufe der Jahre um die übrigen Geschäftsräume des Einkaufszentrum erweitert wurde und um ein Mehrgenerationenhaus ergänzt wurde, Letter hat – nichts.
Der Verein „Letter-fit“ kämpft seit Jahren für einen Begegnungsraum in Letter.
Neben der Besichtigung der Räume und Vorstellung der zahlreichen Initiativen stand das Thema „Demokratie – mehr als Wahlen“ auf dem Programm. Die Teilnehmer tauschten sich darüber aus, wo im Stadtteil Demokratie vorkommt, was sie darunter verstehen und was Lokal- und Landespolitiker von den Initiativen lernen können.
Eine wichtige Forderung hierfür ist die Forderung von professioneller Gemeinwesenarbeit.Damit es sich gerade Kommunen, die pleite sind und es besonders nötig haben, leisten können, muß Gemeinwesenarbeit eine Pflichtaufgabe der Kommunen werden.

Das nächste Bewohnerinitiativentreffen findet in Oldenburg statt.

Würdiges Vereinsjubiläum

Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. ist vor 15 Jahren als Förderverein für das Soziale Stadt Projekt „Letter – fit für die Zukunft gegründet worden. Das nutzte der Verein am 25.1.20 für einen Sektempfang im Kursana. Anhand Bildern aus 15 Jahren wurden Höhepunkte erinnert wie z. B. das Baustellenfest 2008, der Offene Bücherschrank, der Palettengarten und die Stadtführungen, und manche Schwierigkeiten und Anekdoten erzählt. Besondere Beachtung fanden auch die zahlreichen Ausflüge des Vereins und die historischen Radtouren. Die Zeit der Erinnerung verging wie im Fluge und mögliche Kooperationen wurden angedacht.
Die meisten Gäste sind noch mit zu Roberto zu einem gemütlichen Abendessen mitgegangen. Es wurde noch ein langer Abend.

Jahreshauptversammlung

Der Verein Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. lädt zur Jahreshauptversammlung am Montag, dem 3.2.20 um 18:30 Uhr ins Restaurant Ikaros II ein. Die Jahreshauptversammlung ist öffentlich. Wer mag kann zum anschließenden Offenen Stammtisch bleiben, der jeden ersten Montag im Monat um 19 uhr stattfindet und bei dem sowohl die Aktivitäten des Vereins geplant werden wie auch aktuelle Themen diskutiert werden.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

des Vereins Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V.

Am 3.2.20

Restaurant Ikaros II, Kastanienplatz

Beginn: 18:30 Uhr

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
  2. Feststellen der frist- und formgerecht erfolgten Einladung.
  3. Wahl eines Versammlungsleiters
  4. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 4.2.19
  5. Bericht des Vorstands
  6. Bericht der Kassenprüferinnen
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Wahl einer neuen Schatzmeisterin, 2. Vorsitzenden und Mitgliedswartin
  9. Wahl von einer Kassenprüferin
  10. Genehmigung des vom Vorstand vorzulegenden Haushaltsvoranschlags für das laufende Geschäftsjahr und Überlegungen zu neuen Projekten
  11. Festsetzung der Beiträge für das laufende Geschäftsjahr und der Zahlungsweise
  12. Verschiedenes

Anschließend 19 Uhr Offener Stammtisch im Restaurant Ikaros II

Guter Jahresabschluß

Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V.  blickt zufrieden auf das Jahr 2019 zurück. Die Sammeldose beim Lebendigen Adventskalender hat einen Reinerlös von 200 € für die Obdachlosen in Letter ergeben. Der zuständige Sozialarbeiter hat mitgeteilt, daß das Geld für den Garten bzw. den Aufbau eines Hochbeetes verwendet werden soll.
Die Müllsackbörse, die freundlicherweise von Herrn Abbasi vom Schreibwarenladen Melody (neben der Eisdiele) durchgeführt wurde, ergab knapp 140 €. Davon kann der Verein die Versicherung für den Bücherschrank bezahlen und es reicht auch noch für Mobelpolitur zur Pflege des Schrankes.
Vielen Dank an die Spender.

15-Jähriges Vereinsjubiläum

Vor 15 Jahren hat sich der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander e.V. aus Aktiven des Soziale Stadt Projektes „Letter – fit für die Zukunft“ gegründet und arbeitet seitdem für den Stadtteil.
Das Jubiläum ist ein Grund zum Feiern. Der Verein lädt anläßlich des Jubiläums alle Wegbegleiter und Unterstützer – und alle die es vielleicht werden wollen – am 25.1.20 um 16:30 Uhr ins Kursana zum Sektempfang. Bilder werden den Rückblick auf 15 bewegte Jahre erleichtern.
Wer anschließend mit zum Essen bei Roberto kommen möchte, meldet sich bitte per email letter-fit@web.de oder unter Tel. 0151/17752938 an.

Letztes Törchen am 21.12.19

Nachdem der erste Lebendige Adventskalender in Letter erst etwas zögerlich anlief, fanden sich dann doch immer 8 bis 14 Menschen zum gemeinsamen Innehalten in der Adventszeit ein, manchmal auch mehr. Die Gastgeber boten neben Keksen und warmen Getränken meist eine Geschichte, Gedichte und/oder Musik an. Einmal wurde gleich in der Gruppe Weihnachtsgedichte aufgesagt, eine eigene Geschichte vorgetragen oder gemeinsam gesungen. Man kam miteinander ins Gespräch, so daß nach den offiziell 10-20 Minuten doch meist einige noch eine Weile zusammen standen und die schöne Atmosphäre gemeinsam genossen. Die Resonanz war sehr positiv.

Am Samstag, dem 21.12.19 um 18 Uhr ist das letzte Törchen für dieses Jahr im Dahlienweg 6. Tassen nicht vergessen und eine Spende für die Obdachlosen in Letter.
Der gelbe Stern mit der Nummer des Tages weist den Weg.

Wer nicht zum Adventskalender kommen konnte, aber trotzdem etwas für die Obdachlosen in Letter spenden möchte, kann dies auf das Vereinskonto (DE43 8306 5408 0004 9473 39
BIC GENO DEF1 SURDeutsche Skatbank) mit dem Stichwort „Obdachlose“ tun. Natürlich freut sich der Verein selbst auch über Spenden für seine Arbeit, z.B. zur Finanzierung des Bücherschrankes oder des Adventkalenders.

Nächstes Jahr wird es wieder einen Lebendigen Adventskalender geben. Da könnten dann Termine knapp werden.

Am Montag, dem 6.1.20 gibt es um 18:30 Uhr eine Nachbesprechung des Adventskalenders im Restaurant Ikaros II. Wer anschließend zum Offenen Stammtisch bleiben möchte, ist herzlich eingeladen.

Lebendiger Adventskalender in der Obdachlosenunterkunft

Am 4.12. wurde das „Fenster“ im Container der Sozialarbeiter neben der Obdachlosenunterkunft geöffnet. Leider mit geringer Resonanz. Dabei war nicht nur der zuständige Sozialarbeiter Thilo Quanz vor Ort, sondern auch der Abteilungsleiter Soziale Dienste Stefan Oltsch. Statt einer Weihnachtsgeschichte gab es ein intensives Gespräch über die Situation von Obdachlosen in Seelze. Auch ein Bewohner erzählte seine Geschichte. Zum Schluß gab es noch eine Besichtigung der Unterkunft.
Nächstes Jahr soll dies wiederholt werden verbunden mit der Hoffnung auf mehr Resonanz, auch wenn die Obdachlosenunterkunft am Ortsrand liegt, 2km vom Zentrum entfernt.

Erstes „Fenster“ eröffnet

Der Verein „Letter-fit: Miteinander-Füreinander“ e.V. öffnete das erste „Fenster“ des Lebendigen Adventskalender in Letter am 2.12.19. Mangels eigener Räume fand dies am Offenen Bücherschrank statt. Für reichlich Tee, Glühwein und Kekse war gesorgt, auch Kerzen und Lampions waren dabei. Leider schüttete es vor 18 Uhr heftig, so daß wohl der eine oder andere zuhause geblieben ist. immerhin 6 Leute lauschten der frei erzählten Geschichte und übten sich in Weihnachtsliedergesang.

weitere Termine unter www.letter-fit.de